VERY important message

Gorges du Guiers Vif (645 m)

bevor es spektakulär weiter geht
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreise zum Gorges du Guiers Vif

quäldich.de bietet eine Rennradreise am Gorges du Guiers Vif an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Französische Alpen – Perlen der Dauphiné Relaxed vom 24.07. bis 31.07.2021

Auffahrten

Von stb72 – Hier machen wir’s mal kurz. Der Anstieg beginnt sanft in St. Christophe bei um die 5 %. Nach ca. 1 km erreichen wir dann Berland, wo die D102 von St. Laurent du Pont ankommt, und fahren nun langsam in die Schlucht hinein. Der zweite Kilometer ist einen Tick steiler, aber ins Schwitzen aufgrund der Prozente kommt hier keiner.
Die Steigung hört nach den zwei Kilometern dann fast auf, und gemütlich pedalieren wir durch den Wald. Bald sieht man auch schon die senkrechte Felswand und ist gespannt ob der Trassierung, welche spektakulär durch ein Loch in der Wand führt. Hier sollte man unbedingt einen Blick nach unten riskieren, die Passage ist zwar recht kurz, aber was Feines.
Danach wird es praktisch eben bis St. Pierre d’Entremont, und man kann schön nach rechts und links Blicken, wo hoch oben der kleine Ort Corbel auf der Straße über den Col de la Cluse thront.
Wem das zu gemütlich ist, sollte kurz nach dem Tunnel (auf knapp 600 m Höhe) nach rechts zum Langlauf–Ort La Ruchère abbiegen, wo die Straße sicher bis auf ca. 1100 m Höhe und mit einigen knackigen Prozenten empor führt. Alle anderen rollen weiter bis St. Pierre für die nachfolgenden Anstiege, links zum Col du Granier, rechts zum Col du Cucheron.
13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe