VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Krälingen (429 m)

R0013879_640
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreise zum Krälingen

quäldich.de bietet eine Rennradreise am Krälingen an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Saisonfinale in der Eifel / Ahrtal vom 30.09. bis 03.10.2021

Auffahrten

Von Jan – Das liebliche Sahrbachtal in Richtung Rheinbach (19 km) verlassend, werden wir schon nach 150 m in den Wald hineingeführt. Kurz darauf steht auch schon die erste Rechtskehre an. In schneller Folge und stets an Höhe gewinnend werden die ersten vier Kehren auf 900 m durchfahren. Im Winter kann man noch einen Blick hinunter ins Sahrbachtal erhaschen, im Sommer ist er vom dichten Blattwerk verstellt. In einem längeren Transferstück werden wir in einer weiten Rechtskurve am Hang entlang geführt, bevor bei Kilometer 1,5 und 1,7 das nächste Serpentinenpaar durchfahren wird.
Damit haben wir die letzte Serpentine leider schon durchfahren. Bei Kilometer 2,0 scheinen wir eine Art Vorsattel zu erreichen. Anstatt aber hier über den Kamm zu fahren, biegt die Straße nach links ab und durchfährt eine Reihe eng hintereinander liegenden Kurven, was in der Abfahrt besonders viel Laune macht. In einer weiten Linkskurve erreichen wir dann den ersten Hochpunkt (2,7 km), hinter dem wir den Wald verlassen und in freiem Gelände auf den zweiten Hochpunkt (3,3 km) zufahren. Kurz darauf erreichen wir den Ort Krälingen, in dem es leicht bergab geht, bis der Anstieg in einer 90-Grad-Rechtskurve wieder aufgenommen wird. Bei Kilometer 4,8 passieren wir die Grundschule und das Ortsausgangsschild Krälingens, bevor wir wenig später den höchsten Punkt erreichen.

130 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:12:20 | 20.08.2006
reifendruck
Mittlere Zeit
00:21:20 | 08.08.2007
Thorsten K
Dolce Vita
00:29:25 | 17.08.2008
ste7an
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe