VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Passo di Monte la Guardia (858 m)

Auffahrten

Von lordhenchen – Ob von Nicosia oder der faszinierenden Berghöhlenstadt Sperlinga kommend – der Beginn des Anstiegs folgt unmittelbar auf eine Abfahrt auf der Brücke über den Fluß Salso, von der aus man einige Meter weiter westlich noch die ruinösen Reste eines Vorgängerbauwerks erblickt. Der gut rollende Asphalt (nur im oberen Abschnitt fehlten im Mai 2013 immer mal ein paar Meter des Belags) steigt sehr gemächlich mit um die 5 %, nur ganz kurzzeitig bis 10 % den Berg hinan und gibt vor allem in der zweiten Hälfte schöne Blicke ins einsame Salso-Tal und auf die umliegenden Berghänge frei. Nach knapp 9 km durch entlang der Wiesen erreicht man die Kreuzung auf der Passhöhe, von wo aus sich ein weiter Ausblick nach Süden eröffnet und eine schöne, kurvige Abfahrt beginnt.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:35:18 | 01.05.2013
lordhenchen
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe