VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Valldemossa (408 m)

DSC04251.

Auffahrten

Diese Beschreibung ist ganz frisch bei uns eingegangen und befindet sich noch nicht in Redaktion. Der Beitrag wird noch redigiert.
Von Da Reverend – Die Auffahrt nach Valldemossa verläuft durchgängig auf der Ma-1110, welche aus der Peripherie von Palma in die Berge führt. Als Startpunkt der Auffahrt definiert wurde die Einmündung der Ma-1140 (aus Richtung Osten) in die Ma-1110. Diese Einmündung befindet sich in der Ortschaft S'Esgleita. Die Auffahrt verläuft zunächst kurvenarm mit nur leichter Steigung. Im mittleren und oberen Teil folgt die Straße dem Torrent de Valdemossa stetig talaufwärts. Zunächst ist das Tal eng, später wird das Tal weiter – linke Hand befinden sich dann unterhalb der Straße Gärten und Anwesen. Auch auf der Hangseite rechts befinden sich Terrassenanlagen, die man aber erst sehen kann, wenn man Valldemossa erreicht hat. Im Ort befindet sich ein offizielles Passchild. (Die Ma-1110 wechselt übrigens im Ort unmerklich die Bezeichnung und heißt dann über eine kurze Strecke Ma-1130, bevor sie in die Küstenstraße Ma-10 mündet.) In Valldemossa gibt es diverse Cafés, außerdem hinter dem Ortsausgang (Ma-10 Richtung Deià) eine Tankstelle.
14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:22:06 | 18.05.2011
Nürburgringfan
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist ganz frisch bei uns eingegangen und befindet sich noch nicht in Redaktion. Der Beitrag wird noch redigiert.
Von Jan – Ebenso wie Da Reverend empfehle ich die Hauptvariante nach Valldemossa für die Abfahrt – die macht wirklich richtig Spaß! Zur Auffahrt lohnt sich wie erwähnt die reizvollere, da wesentlich schmalere und verkehrsarme Variante, die aber auf den ersten 5,1 km mit der Hauptauffahrt übereinstimmt. Auf Bild 5 ist zu sehen, dass der Abzweig nach Links zum Hotel Valldemossa mit einem Verbot der Einfahrt "Excepts autorizats" versehen ist. Dies kann man ernst nehmen.
Wer das nicht tut, wird mit einer sehr schönen, schmalen, interessant trassierten Auffahrt nach Valldemossa belohnt, die über drei Kehren durch Obst-Terrassen die Höhenmeter überwindet, die die Hauptstraße mit viel Verkehr kehrenfrei nimmt. Die Ausblicke auf den Ort tragen ihr übriges dazu bei, dass man mit einem Lächeln den Trubel der Fußgängerzone Port de Valldemossas erreicht.
Hier heißt es Rücksichtnahme auf die Fußgänger! Kurz darauf erreicht man wieder die Hauptstraße, wenn man nicht in eines der vielen Cafés einkehrt, die hier rechts und links in der Fußgängerzone liegen.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen