VERY important message

Alpe Pescia (1440 m)

01 Blick auf die Berge des Valle Grande.

Auffahrten

Von TicinoBergler46 – Man startet in Masera (300 m Höhe), einem hübschen Ort, gleich am Ende das Valle Vigezzo auf der rechten Seite mit zwei schönen Kirchen. Das Auto kann man vor dem Municipiogebäude parken. Gleich rechts daneben führt die Straße hinauf zur Alpe Pescia.
In Kehren durchquert der Radler bei Steigungen zwischen 8 und 9 % hübsche Ortschaften (Bild 03, 04), um dann bei Ranco (520 m Höhe) auf die Sperre der Privatstraße zur Alpe Pescia zu stoßen. Ab jetzt vereinzeln sich die Ferienhäuser entlang der Route (Bild 05). Dann fährt man am kleinen Lago di Onzo (640 m Höhe) vorbei. Ab hier dürft ihr euch auf sportlichere Steigungen einstellen, die jedoch nie wirklich herausfordernd werden. Zunächst geht es ca. 1 km kehrenfrei hinauf, doch dann warten noch über 20 Kehren. In einer Linkskehre tut sich (bei klarem Wetter) ein schöner Blick auf die Berge des Valle Grande auf (Bild 06). Weitere Kehren (Bild 07) bringen euch zu einer Almwiese mit granitenen Ferienhäusern (Bild 08). Nach weiteren Kehren (Bild 09) hat man an einer Linkskehre wieder einen großartiger Blick zum Valle Grande (Bild 11). Noch weiter oben sieht man über eine Wiese auf die schönen Berge im Westen von Domodossola (Bild 12).
Man fährt dann vorbei an einem nicht asphaltierten Parkplatz über ein kurzes Stück Schotterstraße rechts steil hinauf zu einer großen Wiese mit mehreren Häusern aus Granit. Höhenhungrig erklettert man dann noch weitere 100 Hm zu einer weiten Wiese mit mehreren Ferienhäusern (Bild 13 ff), wo endgültig das Rennvelo umdrehen muss.
Insgesamt eine schön strukturierte Route, die (bei schönem Wetter) auch noch motivierende Ausblicke bietet.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen