VERY important message

Col de la Couillole (1678 m)

Ostrampe __[Col de la Couillole|272]

Auffahrten

Von DragAttack – Vom Bonette kommend biegt kurz vor Ortseingang St. Sauveur scharf rechts die Straße zum Col de la Couillole ab und führt die ersten 300 m zu einer Brücke über die Tinée hinab. Auf den folgenden 2 km gewinnen wir am Westhang des Tales zunächst talauswärts auf einer langen Gerade und zwei Serpentinen an Höhe, bis wir direkt oberhalb von St. Saveur in ein enges Seitental einbiegen.
Kurvenarm verläuft die Strecke auf der nördlichen Talseite am Hang durch mehrere Tunnel. Nach kurzer Strecke erkennt man vor sich hoch oben am Hang den Ort Roubion. Nach 6 km wechselt die Straße auf die andere Talseite und führt zunächst talauswärts, um bald rechts in ein Seitental einzubiegen. Mit zwei Geraden und einer Kehre gewinnen wir in diesem Tal ausreichend Höhe, um im Haupttal den Anstieg nach Roubion fortzusetzen. Direkt unterhalb des Ortes durchfahren wir innerhalb eines Kilometers vier Serpentinen. Nach 11,5 km zweigt in der letzten dieser Serpentinen rechts der Weg in den Ort ab, während die Strecke zum Col de la Couillole weiter der Hauptstraße folgt.

Leider haben wir mit Roubion den attraktivsten Teil der Strecke bereits hinter uns. Die Strecke macht eine langgestreckte Linkskurve und wir erreichen bald weitere Ortschaften, die wahrscheinlich wintersportliche Bedeutung haben. Zumindest ist die Straße anschließend gut zweispurig ausgebaut und windet sich unspektakulär bis zum Pass und weiter nach Beuil hinab.
Die Steigung ist während des gesamten Anstieges recht konstant und beträgt von der Brücke über die Tinée bis zum Pass durchschnittlich gut 7%.

22 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:11:32 | 25.08.2012
velolama
Mittlere Zeit
01:23:46 | 28.07.2013
Jabba
Dolce Vita
01:32:40 | 20.08.2008
danielhauser
Von DragAttack – In Beuil auf etwa 1450m Höhe zweigt von der D28 die Westrampe zum Col de la Couillole ab. Auf den ersten 600m verlieren wir etwa 20 Hm, bevor sich die Straße überbreit und unattraktiv den Hang entlang schlängelt. Auf die kurze Abfahrt folgt ein etwa 2,5 km langer Abschnitt, innerhalb dessen mit meistens 6-7% Steigung der größte Teil der Höhendifferenz zum Pass überwunden wird. Nach erneutem schwachen Höhenverlust werden bis auf die letzten 700 m vor Erreichen des Passes keine Steigungen >3% mehr erreicht.

27 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:20:00 | 17.08.2013
flatwaldi
Mittlere Zeit
00:25:00 | 08.06.2000
Grimpeur
Dolce Vita
00:27:00 | 02.08.2001
mseeger
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen