VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

Croix Gillet (498 m) Bois de Haybes, Les Heez d'Hargnies, Les Cinquiémes

T-Kreuzung am Croix Gillet im Blick

Auffahrten

Von kletterkünstler – Der Startpunkt liegt am Maasufer in Haybes, das sich im Gegenatz zu Fumay rechts der Maas erstreckt. Beide Orte liegen jeweils innerhalb eines Mäanders, also einer Schleife des Flusses. Von der Brücke folgen wir zunächst der D7 ein kurzes Stück aufwärts. Dort, wo diese nach rechts abknickt, folgen wir der Rue de la Censé weiter geradeaus. Es wird nun steiler (bis zu 10 % oder mehr). Erst nach insgesamt 1,5 km verlassen wir den Ort und tauchen in den Wald ein.
Hier besteht gleich die Möglichkeit, einen kurzen Abstecher nach rechts zum Aussichtspunkt La Platale zu machen. Man genießt eine herrliche Aussicht auf das sozusagen von der Maas umschlungene Fumay und die grünen Hügel ringsrum. Nach einer Linkskurve erreichen wir dann einen ersten Scheitelpunkt auf 236 m Höhe an der Chêne Saint-Antoine. Es folgt eine kurze Abfahrt, auf der wir aber gerade einmal rund 10 Hm verlieren. Eine Rechtskurve beendet dieses kurze Abfahrtsintermezzo, und wir bewegen uns wieder langsamer vorwärts.
Die Steigung ist, wie der Straßenbelag, unproblematisch und dürfte wohl meist im mittleren einstelligen Bereich liegen. Außer einigen längeren Kurven zieht die Straße kehrenfrei und recht gerade und unspektakulär den Berg hoch. Es ist aber schön ruhig hier und die Straße schmal, so dass sich der Autor hier äußerst wohl gefühlt hat. Gestört haben nur einige LKW. An einer Lichtung wurde wohl abseits der Straße ein wenig gebuddelt.
Der Wald dominiert bis oben hin die Szenerie, wobei der Anteil an Nadelbäumen zunimmt, je höher man kommt. Wenn man einmal in Google Maps schaut, stellt man fest, dass die Wälder hier vielfache Bezeichnungen haben. Nach 7,2 km queren wir eine breite Schneise, die dem Autor beim Planen der Strecke bereits auffiel. Sie zieht sich nicht nur hier viele, viele Kilometer über die Ardennenhöhen. Die Erklärung: Hochspannungsleitungen.
Kurz darauf erreichen wir dann den höchsten Punkt auf fast 500 m Höhe. Zum Croix Gillet an der D989 geht es nun wieder ein Stück bergab. Man verliert nur wenige Höhenmeter. Die Längenangabe bezieht sich auf die Strecke bis hierher. Weiter geht es nun nur rechts oder links. Die Ziele sind bereits in der generellen Beschreibung genannt. In Les Hauts Buttés zweigt rechts die Straße zum Mont Malgré-Tout und nach Revin ab, die man aber nicht nur aufgrund des schlechten Belags auf dem Plateau andersherum fahren sollte. Links geht es u.a. auf einsamer Straße nach La Neuville aux Haies und über eine größtenteils asphaltierte route forestière direkt zum Croix Scaille nach Belgien.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen