VERY important message

Halsegg (1318 m)

hat man einen Ausblick auf den Raten

Auffahrten

Von alltagsfahrerErster Akt: der Ausgangspunkt liegt auf der Rossalmig, etwa einen Kilometer südlich der Passhöhe in Richtung Sattel, dort wo die Straße vom Flachen sich verzweigt. Eine Fahrbahn führt steil nach unten und die andere nach oben. Letztere nehmen wir.
Zweiter Akt: Von der Kreuzung auf 1111 Metern Höhe führt die Straße ca. 400 Meter fast schnurgerade den Berg hinauf. Die Steigung beträgt um die 15 %, und noch ist Asphalt unter den Rädern. Nach den ca. 400 Metern und 47 gewonnenen Höhenmetern gelangen wir an einen Parkplatz, an dem der Aspahlt endet.
Dritter Akt: Die nächsten 1,2 km sind mit knapp 40 Höhenmetern nicht gerade das, was man steil nennt. Aber der Schotter ist derart ruppig, dass nicht viel mehr als Schritttempo drin liegt. So verwundert es kaum jemanden, wenn man hier oben fast nur Fahrrädern mit dicken Pneus begegnet. Schlimmer ist, dass sogar Citybikes schneller sind als wir. Die Schotterstrecke führt durch den Wald, um wieder auf eine Lichtung zu gelangen.
Wer am Brunnen Wasser tanken möchte, sollte es unterlassen. Es kommt noch einer im folgenden Waldstück, welcher wesentlich besser ist.
Vierter Akt: Mitten im Wald erblicken wir das frohlockende Paradies. Eine ca. 800 Meter kurze, schmale, asphaltierte Bergstraße mit schönen 20 % lässt uns freuen. Es stehen noch 132 Höhenmeter bis zum Ziel an. Nach etwas mehr als der Häflte werden wir aus dem Wald entlassen und gelangen auf eine grosse Lichtung.
Mit etwas weniger Steigung, aber immer noch über 10 %, erblickt man schon die Alpwirtschaft Halsegg. Das Gipfelerlebnis ist da. Auch wenn man die letzten fünf Meter eventuell noch schieben muss, hat man eine tolle Aussicht auf Rigi, Mostelberg und die beiden Mythen.

9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:03:56 | 17.05.2019
breis89
Mittlere Zeit
00:06:11 | 31.03.2019
Thomas Blu
Dolce Vita
00:15:30 | 20.05.2013
bernalm

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen