VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Hornberg (BE) (1807 m)

IMG 0792 Hornberg.

Auffahrten

Von Droopy – Direkt vis-a-vis vom Bahnhof Saanenmöser zweigt die Hornbergstraße ab. Sie ist praktisch nicht zu verfehlen. Der erste Kilometer will mit seinen zweistelligen Steigungswerten zunächst bezwungen werden. Schnell hat es sich eingerollt. Vorbei am Golfclub Gstaad geht es unter der Seilbahn hindurch auf eine Wiesenmatte. Saanenmöser und die kleine Schweizer Modelleisenbahn verschwinden langsam aus dem Blick.
Vor uns liegen jetzt nicht nur die sommerlichen Bergwiesen, sondern wir können bereits einige Serpentinen des vor uns liegenden Weges erkennen. Wir quetschen uns praktisch zwischen Saanerslochflue, Hornfluh und Hüenerspil hindurch. Das schönste Stück des Weges, auch wenn wir die umliegende Wanderwelt heute nicht nutzen werden.
Am Ende der Seilbahn nahe der Bergstation flacht die Straße dann etwas ab. Wir durchfahren zum finalen Abschluss noch ein offenes Weidegebiet, bevor wir bei den beiden rustikalen Hotelbauten anschlagen.
Hervorzuheben ist die Gleichmäßigkeit des Anstieges und der schön gespurte Weg. Leider ist die Aussicht oben durch Baumwuchs und den steil nach Süden abfallenden Berghang etwas begrenzt. Unser Hotel Alpina in Gstaad ist jedenfalls nicht auszumachen. Dann genehmigen wir uns eben einen Cafe Pflümli und ein paar Gläser Chablais (Aigle AOC) auf der Sonnenterasse. Bevor wir die Contenance verlieren, rufen wir aber rechtzeitig unseren Chauffeur und lassen uns mitsamt der Fuhre abholen. Selber fahren kann schließlich jeder.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen