VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

La Vue des Alpes (1283 m)

Auffahrten

Von athletic – Die Anfahrt beginnt mit einer Art Stadtrundfahrt von Neuenburg (Neuchâtel). Diese durchaus sehenswerte Stadt ist richtiggehend in den Jura hineingebaut worden. Die obersten Quartiere befinden sich deshalb etwa 200m höher als das Stadtzentrum, welches am Neuenburger See (Lac de Neuchâtel) liegt. Zuerst einmal gilt es, die richtige Route zu wählen. Man muss immer den blauen Schildern mit der Aufschrift „La Chaux-de-Fonds“ (sprich: La Scho d’Foo) folgen (ansonsten landet man plötzlich auf der Autostraße). Etwas oberhalb der letzten Wohnquartiere beginnt der Wald und man erreicht schon bald den ersten Bergpreis. Nach einer kurzen Abfahrt erreichen wir Valangin mit schönem Schloss rechterhand. Wir befinden uns nun auf einer Ebene namens Val de Ruz. So ganz eben ist diese dann auch wieder nicht; es muss noch die eine oder andere kleine Steigung erklommen werden. Bei Malvilliers (849m) geht’s zum ersten Mal wieder richtig in den Berg hinein – eine Rampe der (ästhetisch) eher unschönen Art, die gleichzeitig auch das steilste Teilstück der Strecke darstellt (8-9%). Die Straße verläuft nun teilweise im Wald, teilweise eröffnen sich einem bereits Ausblicke Richtung Mitteland und Alpen. Hinter les Hauts-Geneveys nimmt das Gefälle etwas ab und auch die Landschaft wird abwechslungsreicher. Nach weiteren 4 km erreicht man schließlich die Passhöhe mit grossem Parkplatz und mehreren Gebäuden. Für Liebhaber von Sportwagen oder schnellen Motorrädern gibt es hier immer etwas zu sehen, und auch die Verpflegung kommt nicht zu kurz. Die Abfahrt nach La Chaux-de-Fonds ist schnell, kurz, aber nicht spektakulär. Wer Richtung Vallon de St-Imier fahren möchte und nicht den Umweg über La Chaux-de-Fonds machen möchte, dem sei die Abzweigung nach 2 km Richtung Les Convers empfohlen. Eine schmale, wellige Straße führt zuerst steil durch eine Schlucht hinab und dann ziemlich eben in Richtung Renan, wo man wieder auf die Hauptstraße nach St-Imier trifft.
8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:50:30 | 30.05.2013
bernalm
Mittlere Zeit
Dolce Vita
01:20:00 | 05.07.2011
chriscam
Von athletic – Nach einer ersten flachen Steigung und einer kurzen Abfahrt im Stadtgebiet von La Chaux-de-Fonds erreicht man den Kreisel, wo sich die Autostraße – die Einfahrt zum Tunnel ist bereits im Hintergrund zu erkennen - und die Hauptstraße trennen (nach 3 km). Mit dem Fahrrad müssen wir oben durch. Die Straße ist sehr breit und schwingt sich in weiten Bögen zuerst durch Wiesen, schließlich durch Wald flach den Berg hinauf (Vorsicht: es ist eine richtige Raserstrecke). Bereits nach kurzer Zeit erreicht man die Passhöhe mit schöner Aussicht auf die Alpen.
24 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:25:00 | 29.06.2016
KleinerAlterFuchs
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen