VERY important message

Luz-Ardiden (1715 m)

- Blick zurück.

Auffahrten

Von schille – Obwohl Luz-Ardiden am Ende einer Sackgasse liegt und sich somit nicht unbedingt in eine Tour einbauen lässt, ist dieser Anstieg absolut empfehlenswert. Er sollte bei einem Pyrenäen-Besuch nicht fehlen. Die Auffahrt hat mit insgesamt 27 Serpentinen eine sehr schöne Streckenführung und verfügt über so gut wie keinen Verkehr.
Der Anstieg beginnt eigentlich direkt in der Ortsmitte von Luz-Saint-Saveur. Doch zunächst geht es auf der Avenue de Saint-Saveur leicht bergab, bis man rechts auf die Route de l’Ardiden abbiegt. Die nun beginnende Steigung bleibt im unteren Teil mit 4 % bis 5 % recht moderat. Nach den ersten drei Kilometern ändert sich das eher gemütliche Fahren jedoch langsam. In Sazos verlässt man den bis dahin sehr schattigen Wald, und die Steigung nimmt langsam zu. Hier durchfährt man auch die ersten der sehr vielen Serpentinen, die noch folgen. Etwas oberhalb von Sazos folgen mit etwa 12 % die steilsten Abschnitte des Anstieges. Wie an französischen Anstiegen häufig üblich, bekommt man alle 1000 m die Durchschnittssteigung des folgenden Kilometers angezeigt. Dies ist in diesem Abschnitt jedoch nicht unbedingt notwendig, da die Steigung etwa konstant zwischen 9 % und 10 % bleibt. Zur Mittagszeit scheint die Sonne in diesen Abschnitt hinein. Dann erschwert die Hitze die Auffahrt. Die Steigung lässt erst etwa 3 Kilometer vor der Skistation mit dann etwa 7 % nach. Da die letzten Kilometer baumfrei durch großartig angelegte Serpentinen führen, kann man hier die Aussicht voll genießen.

52 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:47:44 | 08.09.2017
ophetkleinsteverzet
Mittlere Zeit
01:15:00 | 05.09.2015
mario20826
Dolce Vita
01:32:25 | 18.07.2014
der Lui

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen