VERY important message

Schwanberg (474 m)

Der Schwanberg hebt sich deutlich von der Umgebung ab

Auffahrten

Von tobsi – Der Anstieg hinauf zum Schwanberg ist eine Sackgasse und beginnt in der Nähe des Ortes Iphofen auf halbem Weg in Richtung Wiesenbronn durch einen Abzweig von der Staatsstraße 2240.
Eigentlich kann man die Auffahrt gar nicht verpassen, da von weitem schon Verkehrsschilder auf den Schwanberg hinweisen. Außerdem ist er von weitem sichtbar, weshalb der Radfahrer einfach seiner Nase folgen sollte.
Ab Beginn des Anstiegs vom Abzweig von der Staatsstraße geht es zunächst noch durch Weinberge relativ flach (ca. 8 %) in Richtung Wald. Erst mit der Durchfahrt einer sehr langgezogenen scharfen Kurve wird mit durchschnittlich 10 % die Straße deutlich steiler. Doch dieses Stück hält nur kurz an, denn die Steigung senkt sich dann wieder auf unter 8 % ab. Im weiteren Verlauf zieht sich die Straße entlang des Bergs in einer langgezogenen Kurve nach oben, bis eine schön angelegte Kurvenkombination sich in den Weg stellt. Diese ist aber sehr schön angelegt und deshalb ein Hochgenuss für Radler, diese zu durchfahren. Bis auf das Kurveninnere bleibt die Steigung in diesem Abschnitt konstant bei ca. 8 %. Im Anschluss steigt die Straße wieder kurz etwas stärker, um im folgenden einen Schnitt von 7 bis 8 % anzunehmen.
Schön für das Auge ist im letzten Abschnitt des Anstiegs beispielsweise die Vorbeifahrt an einer Trockensteinmauer oder die Möglichkeit von der Straße hinunter in den wunderschönen Wald zu blicken. So geht es ab der Kurvenkombination ohne weitere Kurven entlang des Hangs langsam den Berg hinauf. Nach oben schauend kann man durch die Baumwipfel teilweise schon das Ziel, das Schloss, sehen. Die letzte Kurve läutet dann auch das Finale ein, denn das kurz darauf folgende Parkplatzschild markiert den höchsten Punkt der Straße. Es geht ab dem Schild vorbei am Parkplatz ganz flach zum Schloss und den weiteren Gebäuden. Wer sich auf etwas Kühles oder Schmackhaftes gefreut hat, kann dies im Café bekommen.
Vor der Abfahrt auf der eben befahrenen Straße sollte man aber unbedingt die Gelegenheit nutzen, an der letzten Kurve an einem Aussichtspunkt nach Iphofen zu blicken. Bei schönem Wetter ein Hochgenuss.

43 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:06:53 | 09.10.2016
tobsi
Mittlere Zeit
00:09:26 | 31.03.2016
Wapasha
Dolce Vita
00:12:04 | 28.08.2011
Josch

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen