VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

St. Katharinen (321 m)

Auffahrten

Von sugu – Der Weg beginnt im Wiedtal an der Einmündung des Brochenbachs, etwa 400 m oberhalb der Wiedbrücke von Arnsau am Gasthaus. Die wiedabwärts fahrenden haben als einzige Orientierung die Wochenendhäuser auf der anderen Wiedseite etwa 2 km unterhalb von Niederhoppen. Aus dieser Richtung macht die Straße an der Mündung des Brochenbachs in die Wied eine Linkskurve, an der zur Zeit nur ein Verkehrsschild (Fuß- und Radweg) den Eingang markiert. Am Anfang ist noch die ehemalige Breite der alten Straße zu erkennen, doch schon am Waldrand verkleinert sich der Weg auf Radwegbreite, und der Autoverkehr bleibt zurück.
Für knapp 2 km folgt der Weg den Windungen des Tals mit gleichmäßiger Steigung eher gemächlich bergauf. Hin und wieder stehen die Leitpfosten der alten Straße neben dem Weg im Wald, von denen man sich vor allem im Dunkeln aber nicht ver-„leiten“ lassen sollte. Im Herbst liegt hier auch schon mal etwas mehr Laub auf dem Weg, da ist bei der Abfahrt Vorsicht angeraten.
Bei der Siedlung Brochenbach ist dann die alte Straße wieder für den Verkehr befahrbar, was sich auch im Belag niederschlägt: Da der Radweg relativ neu ist, war der Asphalt bis dato sehr gut. Die Straße ab hier dient ja nur noch dem innerörtlichen Verkehr, und der alte Asphalt ist oft geflickt.
Nach der Siedlung Brochenbach läuft die Straße weitere 2 km im Wald das Tal entlang. Am Waldende stehen dann auch schon die ersten Häuser von St. Katharinen, und an der Kreuzung der Brochenbachstraße mit der Linzer Straße kommt dann die Kirche in Sicht. Wer weiter Richtung Norden nach Kretzhaus fahren möchte, biegt am besten an der Kirche auf die Kirchstraße ab, die zur L254 nach Notscheid (359 m) führt.

14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:13:57 | 27.09.2015
eisenar
Mittlere Zeit
00:18:15 | 28.08.2016
der Lui
Dolce Vita
00:25:42 | 07.07.2011
Dimos
Von sugu – Dies ist die kürzeste und steilste Anfahrt und teilt sich den Weg durch Linz mit der Anfahrt nach Kretzhaus. Am Ortsausgang teilen sich dann die Wege, und die Beschreibung beginnt an dieser Kreuzung: Links geht es auf der L253 nach Kretzhaus, halbrechts starten wir Richtung St. Katharinen. Aufgrund der Steigung ist unser Weg für den Schwerlastverkehr gesperrt, was die Fahrt in der Regel sehr viel angenehmer gestaltet als nach Kretzhaus.
Nach Passieren des Betonwerks steht schon das erste Hinweisschild auf die Quäldich-Freuden: 13 %. Doch der Spaß ist nach 500 m schon vorbei, und an der Müllumladestation wird es wieder flacher. Nach dem Abzweig zu einigen Bauernhöfen im Tal zieht die Steigung wieder für ca. 300 m bis zu einem kleinen Wäldchen auf etwa 10 % an, um dem Radfahrer anschließend eine kurze Erholung zu gönnen. Danach folgt das einzige längere, schattenspendende Waldstück, in dem die letzte Steigung beginnt.
Nach der Hälfte des Anstiegs hört der Wald in einer leichten Rechstkurve auf, und auf der rechten Seite kommt der Sender Linz ins Blickfeld. Nach einer Linkskurve kann man dann schon das Ende der Steigung an der Kreuzung mit der L254 erahnen. An dieser Kreuzung im Ortsteil Kalmig ist dann der höchste Punkt mit 352 m erreicht. Auf der Höhe lohnt es sich durchaus, die Aussicht in die Eifel über Rhein- und Ahrtal in Richtung Westen und nach Osten in den vorderen Westerwald zu genießen.
Die Ortsmitte von St. Katharinen ist über die L254 nach Norden zu erreichen: In Noll geht es dann rechts abwärts zur Kirche.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen