VERY important message

Col du Serre de Tourre (340 m) Gorges de l'Ardèche

Die Schleife der Ardèche zu Füßen des Aussichtspunkts

Auffahrten

Von paelzman – Wir starten im Dorf St.-Martin-d’Ardèche am südöstlichen Rand der Schlucht. Der Ort hat genügend Parkplätze und Restaurants, was auf eine nicht zu unterschätzende touristische Bedeutung hinweist. Zum Zeitpunkt der Befahrung im März war allerdings nur eins der Restaurants geöffnet. Das lässt auf wenig touristischen Verkehr bei der Befahrung schließen, sollte aber bei der Versorgung mit Nahrung und Getränken bedacht werden.
Los geht’s am westlichen Rand des Orts am Kreisverkehr. Wir folgen der D290 Richtung Vallon-Pont-d’Arc bis zum Hochpunkt, und werden auch nur wenig Möglichkeiten haben, falsch zu fahren. Sofort steigt die Straße mit angenehmen 6 % an, und nach 3 km passieren wir die letzten Häuser des Orts. Gleichzeitig eröffnet sich der Blick auf die Schlucht, die uns nun stets begleiten wird.
Auf den ersten 10 km gewinnen wir recht stetig an Höhe, bis wir bereits in etwa die Ausgangshöhe erreicht haben. Danach ist die Straße allerdings nie flach, sondern passt sich stets in Wellen der Topographie an, weshalb wir wesentlich mehr Höhenmeter absolvieren werden, als wir aufgrund der Ausgangs- und Endhöhe erwarten würden. Dabei stellt sich die Streckenführung sehr abwechslungsreich dar. Mal befinden wir uns unmittelbar am Rand der Schlucht, während wir kurz darauf für einige Kilometer dichten Wald passieren.
Nach 27,5 km schließlich erreichen wir einen beschilderten Aussichtspunkt, wobei sich natürlich schon vorher unzählige Abschnitte als Fotostop aufgedrängt haben. Dieser ist aber mit Sicherheit der beeindruckendste und bietet einen Blick auf eine weite Schleife des Flusses genau zu unseren Füßen. Hier sollten wir unbedingt einen Moment verweilen, bevor wir uns auf die rasante Abfahrt hinunter zum Fluss begeben, und nach wenigen Kilometern die berühmte Pont d’Arc erreichen.
Zurück nach St.-Martin-d’Ardèche gelangen wir nun auf mehreren Wegen. Wir können beispielsweise in Vallon-Pont-d’Arc auf die D579 abbiegen, und so auf kleinen fast verkehrsfreien Straßen durch das Hinterland südlich der Schlucht zum Ausgangspunkt gelangen. Dadurch ergibt sich eine äußerst landschaftsintensive und einsame Runde von etwas mehr als 70 km, die uns lange in Erinnerung bleiben wird.

10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
01:21:37 | 05.04.2017
majortom
Dolce Vita
Von paelzman – Die Anfahrt vom entgegengesetzten Ende der Schlucht beginnt nahe Vallon-Pont-d’Arc. Genauer gesagt starten wir im kleinen Ort Chames, den wir aus Vallon-Pont-d’Arc in 5 km auf der D290 erreichen. Unmittelbar vor Chames passieren wir dabei die angesprochene Pont d’Arc, und werden dort beim kleinen Parkplatz sicher ein paar Fotos schießen.
Die Anfahrt selbst ist recht einfach zu beschreiben. Wir erklimmen den oberen Rand der Schlucht mittels zweier recht gerader Abschnitte, die durch eine enge Serpentine unterbrochen werden. Dabei haben wir immerhin etwa 10 % Steigung zu bewältigen. Zumindest lässt uns dies ausreichend Zeit, die charakteristische Schleife der Ardèche ausreichend zu begutachten, bevor wir diese vom Rand der Schlucht aus bewundern werden.
Auf dem zweiten geraden Abschnitt wird dieser Blick kurz durch einen Tunnel unterbrochen, der aber nicht allzu lange ist und ohne Probleme befahren werden kann. Nach einer längeren Linkskurve schließlich befinden wir uns am Rand der Schlucht und sehen vor uns schon den Aussichtspunkt, an dem wir nun sicher einige Zeit verweilen werden.

13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen