VERY important message
Wir freuen uns auf eine normalisierte Rennradreise-Saison 2022! Sie ist möglich dank euch!

Côte de Ligneuville (447 m) Thier de la Principauté

Auffahrten

Von kletterkünstler – Ausgangspunkt ist der kleine Ort Pont bei Ligneuville, der auch Start- und Zielort einer kleinen, lokalen Radtouristik ist. Kommt man von Recht ab, so kann man sich anhand der kleinen, gelben blitzartigen Pfeile, den Markierungen des Flèche de Wallonie, auf der Straße orientieren. Genauer gesagt handelt es sich um ein W mit einem Pfeil darin. Diese führen uns von der N660 links in Richtung Bellevaux und Malmédy und direkt nach Überquerung der Amblève rechts in ein schmales Sträßchen namens Thier de la Principauté, das auch direkt mit etwa 9 % zu steigen beginnt.
Schnell nimmt die Steigung auf 13 % zu. Der Weg steigt nun ziemlich gerade und durchweg steil zwischen den Feldern und Weiden hindurch an. Die Steigung liegt meist zwischen 10 und 11 %. Wagt man einen Blick zurück, wird man zumindest mit einem ganz netten Panorama belohnt, auch wenn die Landschaft hier nicht mit vielen anderen Regionen in den Ardennen mithalten kann, was auch an dem offenen, waldlosen Gelände liegt, das vielfach für den Ackerbau genutzt wird.
Erst auf den letzten 500 m flacht der Weg dann schließlich ab, und nach insgesamt 1,05 km ist die Kletterei auf einer Höhe von etwa 447 m an einigen Bäumen dann auch schon beendet. Fazit: Kurz, aber prägnant! Und nach einer gewissen Distanz, wie beim großen Flèche de Wallonie über 210 km, kann diese kurze Rampe schon ganz schön schmerzen.

12 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:05:19 | 22.04.2017
jamesbond
Mittlere Zeit
00:06:25 | 02.06.2019
a_fit
Dolce Vita
00:08:51 | 08.08.2020
ck1802
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe