VERY important message

Heumaden (431 m)

IMG 1274.

Auffahrten

Von Boldi

Start der Auffahrt ist der Kreisverkehr in Hedelfingen an der L1198. Der L1198 Richtung Heumaden, Ruit, Sillenbuch folgend geht es zunächst sanft bergan. Die Steigung bleibt bis zum Ende der Auffahrt moderat. Man folgt stur der stark befahrenen Straße bis man in Heumaden nach einer S-Kurve auf die L1200 mit parallel verlaufender U-Bahn-Linie trifft. Hier endet die Auffahrt. Der U-Bahn nach links auf dem Radweg folgend erreicht man dann den eingetragenen Hochpunkt kurz hinter dem Bf Heumaden.


33 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:11:12 | 11.08.2022
JonasM
Mittlere Zeit
00:14:25 | 02.07.2021
EmJay
Dolce Vita
00:17:53 | 13.09.2019
Mimu
Von Boldi

Die Variante verdient den Passnamen Heumaden tatsächlich. Als einzige führt sie durch den Ort Heumaden. Die ersten 100 Höhenmeter sind dabei identisch zur Auffahrt über die L1198. Am Kreisverkehr in Hedelfingen start man also Richtung Südwesten der L1198 Richtung Heumaden folgend. Nach 1,8 Kilometer zweigt man links in den Ort ab. So gelangt man über Lederberg nach Heumaden - der Übergang ist kaum zu erkennen. Nach über einem Kilometer auf der Mannspergerstraße zweigt man links in die Nellinger Straße ein. Es wird merklich flacher. Erst kurz vor dem Ende der Straße, wenn man auf den Radweg parallel zur U-Bahn-Linie trifft werden auf 300 Metern Strecke nochmals ein paar Höhenmeter gewonnen


4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:20:50 | 27.03.2022
Boldi
Dolce Vita
Von Nachtrenner

Noch eine Variante ohne die vielgeliebte L1198: von der Heumadener Strasse in die Fruchtstrasse abbiegen bis man auf die Untere Heckenstrasse trifft, hier rechts bis zum Katzenbachtal. Hier ist es fast eben für etwa 100m. Jetzt rechts abbiegen über eine kleine Brücke und runterschalten auf einen kleinen Gang, denn jetzt wird es immer steiler in einem Linksbogen und dann geht es fast gerade am Hang entlang nach Lederberg hinauf. Hier zieht die Steigung bis auf 18% an das ist aber noch nicht das steilste Stück. Dieses beginnt kurz nach Passieren einer Treppe, hier wird es knüppelhart mit etwa 24% Steigung. Dieses Stück überbrückt etwa 20 Hm, dann wird es wieder flacher mit ca 14-15% bis man auf Höhe der Häuser ist. Jetzt kommt noch eine Rampe mit etwas über 20% wenn man nach rechts abbiegt um nach Lederberg hinein zu gelangen. Ist man hier, hat man es geschafft und dann ist man auch geschafft. Hier biegt man links in die Riederstrasse ein bei nur niedrigen Steigungsraten. Nach einem Recht-Linksbogen biegt man wieder links ab in den Kammhaldenweg, folgt diesem bis zum Ende und biegt wiederum links ab in die Mannspergerstrasse und folgt dieser bei immer weiter nachlassender Steigung bis zur L1198. Ab jetzt weiter wie oben von Boldi beschrieben. Der Untergrund ist bis auf wenige Stellen von guter Qualität, nur muß man die extreme Steigung erst mal schaffen, ich habe dieses Stück geschoben. Hier sollte man schon mindestens 34/32 haben oder es besteht die Gefahr, dass man einfach stehen bleibt und nicht mehr schnell genug aus den Klickies kommt. Viel Spaß beim Steilwand hochfahren wünscht Rainer

P.S. Das hier beschriebene Stück ist sehr wahrscheinlich das steilste Stück Asphalt in Stuttgart, aber das dachte ich vom Oberen Freienstein und dem Goldbacher Weg oder der Wenzelstrasse auch schon. Alle drei haben um oder etwas über 20% Maximalsteigung, fallen aber unter die Lex Kackwelle. Wer etwas noch steileres auf Stuttgarter Gemarkung kennt, bitte melden!


3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:14:02 | 14.04.2024
JonasM
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe