VERY important message
quäldich-Reisen: Sicher reisen trotz Corona

Hohle Buche (362 m) Wanderparkplatz Hohle Buche, Pohberg

CIMG5196.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wir beginnen die Kletterpartie in dem kleinen Weiler Neckarhäuserhof etwas oberhalb der Fähre, der entweder von Mückenloch entlang des Flusses zu erreichen ist, oder eben mittels der Fähre von Neckarhausen auf der anderen Flussseite, wo auch eine Bahnstation und ein Café zu finden sind. Scharf rechts geht es sogleich in den tiefen Wald und die ein Kilometer lange Rampe hinein, die mit einem Durchschnitt von 10 und Maxima von 12 % aufwartet. Kurvig schlängelt sich das ziemlich ruppige, schmale Sträßchen aufwärts. Eine Abfahrt macht auf diesem Belag wenig Spaß.
Nach einem Kilometer ist das Schlimmste überstanden, leicht wird es deshalb aber nicht. Zwei, drei kurze Rampen gibt es noch, ansonten liegt die Steigung zunächst um sieben, später sechs Prozent. Nach 1,5 Kilometer verlässt uns das gurgelnde Bächlein. Idyllisch bleibt es aber trotzdem. Nach rund 2,5 Kilometern lichtet sich der Wald ein wenig und die Steigung geht merklich zurück, sodass wir Fahrt aufnehmen können.
Noch einmal tauchen wir in den Wald ein, doch auch hier werden maximal rund vier Prozent erreicht. Dabei passieren wir den namensgebenden Wanderparkplatz. Nach etwas mehr als drei Kilometern lassen wir den schattigen Forst nun aber endgültig hinter uns und erreichen kurz darauf zwischen Feldern und Waldrand den höchsten Punkt, von dem aus die Straße nach Haag leicht abfällt. Eine Aussicht zurück ins Neckartal gibt es aufgrund des uns umzingelnden Waldes leider nicht.
30 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:50 | 26.06.2005
Bahamontes
Mittlere Zeit
00:15:24 | 30.03.2021
bodo berlin
Dolce Vita
00:18:55 | 04.06.2021
axelb
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe