VERY important message

Javerne (1633 m) Alpage de Javerne

.

Auffahrten

Von dirkguillermo – Kurz vor Les-Plans-sur-Bex zweigt eine Straße rechts ab. Ein Schild weist auf die Alpage de Javerne hin, die man über diese komplett asphaltierte Stichstraße erreicht. Der Weg führt über einen ziemlich steilen Waldabschnitt mit vier Serpentinen (mein Garmin zeigte über längere Zeit 12 % Steigung an) und über einen längeren Abschnitt ohne Steilkehren bis hin zu einer Brücke mit einem Miniparkplatz kurz vor der Alpage de Javerne.
Im Waldabschnitt zweigen einige kleine Straßen nach links ab, die allerdings nicht nach Javerne führen, sondern alle nach kurzer Zeit in Schotterwege übergehen. Hier empfiehlt es sich, zur Sicherheit den gelben Wanderwegschildern zu folgen, die die Richtung nach Javerne anzeigen.
Im zweiten Teil des Aufstiegs lichtet sich der Wald immer mehr und eröffnet ein feines Panorama. Man kann das Rhonetal und den Genfer See sehen und viele weitere imposante Bergketten im Norden und Nordwesten. Von der Alp erblickt man den Hausgipfel Croix de Javerne (2097 m), der als Wanderroute ebenfalls absolut zu empfehlen ist. Man kann von dort ebenfalls zum Gros Chatillon (1836 m) und zur Hütte La Tourche (2198 m) wandern. Traumhaft!
Vor allem der Abschnitt im Wald hat es in sich. Ich habe immer an die etwas flachere Passage im Mittelteil gedacht, bei der man sich etwas erholen kann. Wie so oft in dieser Region kann man diese Stichstraße allerdings komplett ohne Verkehr genießen. Die Aussicht, die Luft und die absolute Stille sind ein absoluter Traum. Ich kann diese Auffahrt nur wärmstens empfehlen!
Auf der Alp gibt es hauseigenen Käse, ganz entspannte, zutrauliche Ziegen, Kühe und sehr nette Hüttenbewohner.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe