VERY important message
Wir freuen uns auf eine normalisierte Rennradreise-Saison 2022! Sie ist möglich dank euch!

Kufsteiner Stadtberg (751 m)

Auf schmaler Straße im Wald geht es den Berg hoch

Auffahrten

Von tobsi – Die Auffahrt von diesem Anstieg dürfte schwer zu finden sein, da er unmittelbar in Stadtnähe beginnt. Darum hier kurz eine Erklärung, wie man am besten dorthin findet. Am besten ist, wenn man auf der Durchfahrtsstraße (Hans-Reisch-Straße/Kinkstraße) unterwegs ist, die von Norden nach Süden führt. Nach dem Abzweig in Richtung Rathaus ist es nur noch ein kurzes Stück, bis der Abzweig in die Josef-Egger-Straße folgt, in der nach ein paar Metern in die Praxmarerstraße zu fahren ist, die nach rechts (Kienbergstraße) verlassen wird. Nochmals links in den Hochwandweg, und das Labyrinth Kufstein ist bewältigt.
Nun kann sich der Radler auf Einsamkeit freuen. Zunächst noch flach, führt die Straße dann bald in den Wald und schon etwas steiler bergan. Der Wald ist bis zum Ende des Anstiegs ständiger Begleiter, bis auf ein kurzes Stück, in dem die Möglichkeit besteht, auf Teile Kufsteins zu sehen. Allerdings nur auf Teile eines Gewerbegebiets, die Festung Kufsteins sieht man leider nicht. Auf schmaler Straße, die vielleicht drei Meter breit ist, schlängelt sich die Straße in einer langen Geraden am Hang entlang zum Stadtberg hoch. Nur eine Kehre, etwa einen Kilometer vor Schluss, ist im gesamten Anstieg zu bewältigen. Dennoch sorgt der Wald für Kurzweil. Auch die gleichmäßige Steigung sorgt dafür, dass man nicht großartig ins Schwitzen kommt, obwohl mehr als 9 % Durchschnittssteigung zu bewältigen sind.
8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:15:37 | 24.03.2015
Cinelli_rad
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:16:49 | 13.06.2020
reimorr
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe