VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

La Combe des Anes (1433 m)

.

Auffahrten

Von paelzman – Die technischen Daten deuten auf eine recht einfache Auffahrt hin, deren Berechtigung im Lexikon womöglich gar in Frage zu stellen ist. De facto ist die Auffahrt aber mit einigen sehr fiesen Rampen bestückt, die zusammen mit Wind für eine echte sportliche Herausforderung sorgen können.
Wir starten am südlichen Ende von Châteauneuf-de-Randon. Wer sich vorher nochmal stärken möchte, dem sei der Abstecher hinauf in den alten Ortskern des Ortes empfohlen. Am Marktplatz findet sich dort eine sehr nette Bar, die auch leckere Speisen anbietet. Gestärkt, oder auch nicht, beginnen wir die Auffahrt somit auf einem flachen Abschnitt. Bis zur ersten von einigen weiteren steilen Rampen dauert es aber nicht lange. Dieses unrhythmische Fahren kann durchaus ans Eingemachte gehen, und auch für die weiten Blicke über die Wiesen und Felder fehlt uns sehr bald das Auge.
Zumindest verwöhnt uns der letzte Teil zum Hochpunkt an einer Einmündung nochmal mit einem flachen Abschnitt. Wie angesprochen ist der Blick hier nett, aber nicht so übermäßig spektakulär. Auch den großen Stausee Lac de La Colagne Charpal nehmen wir nur als Senke in der Landschaft wahr.
Wollen wir nach Mende, so halten wir uns nun links. Wir fahren nun quasi nur noch bergab, zuerst auf die N88, bis wir das Tal des Lot erreichen, und weiter zur Stadt. Und wem dies zu viel Erholung war, der gönnt sich nochmal zweistellige Prozentwerte zum Flughafen der Stadt auf die Causse de Mende.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe