VERY important message

Petzhübel (393 m) Kreuzhof, Im weißen Berg

IMG 9947.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Labach erreichen wir durch das gleichnamige malerische Tal, in dem wir das Ferienheim Labach und die Labachermühle passieren, ehe die Steigung im Ortszentrum an einem Linksknick in der Bergstraße beginnt, wo es rechts zur überregional bekannten katholischen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt geht, die aus der Mitte des 14. Jahrhunderts stammt und deren Friedhof ein gotisches Torhaus aus derselben Zeit beheimatet. Mit noch zahmen fünf bis sechs Prozent durchqueren wir den Rest des Dorfes.
Haben wir dieses hinter uns gelassen, beginnt in der folgenden Linkskurve der Ernst des Lebens, muss doch jetzt eine längere Rampe mit bis zu zwölf Prozent weggedrückt werden. Dabei säumen zunächst eine Weide und vor allem Bäume das gute Asphaltband. Nach rechts sind schöne Ausblicke ins idyllische Labachtal möglich, wenn man denn dafür angesichts des Kampfes gegen die Hangabtriebskraft etwas übrig hat. Der Hang fällt rechter Hand derweil immer steiler ab.
Auch im folgenden geraderen Sektor verharrt die Steigung im hohen einstelligen Bereich. Die Landschaft öffnet sich langsam, Weiden und Felder werden dominanter und die ersten Windräder tauchen vor uns auf. Durch zwei langgezogen Kurven erreichen wir den Kreuzhof, ab dem es nun langsam einfacher wird. Auf den letzten Metern flacht die Straße dann gänzlich ab und wir haben die Möglichkeit, die Aussicht linker Hand gebührend zu genießen. Dabei erkennen wir in der nahen Ferne Knopp, das Luftlinie weniger als einen Kilometer entfernt liegt und auch über die L 466 schnell erreicht ist.
7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:07:12 | 05.11.2021
JuergenClos
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen