VERY important message

Querberg (462 m)

P7210055.

Auffahrten

Von Velocipedicus – In Collenberg am Main biegt man in die Mönchberger Straße ab. Zuerst führt der Weg an Industrie- und Wohngebieten vorbei, bis am Ortsende die Sportanlagen samt Südspessarthalle passiert werden, im Anschluss geht es an Getreidefeldern vorbei. Noch ist man, zumindest im Sommer, am Südhang des Querbergs schutzlos der Sonne ausgesetzt. Als Gegenleistung kann man dafür in die umliegenden Weiten des Spessartwaldes blicken.
Erst nach rund 1,3 km geht es in den schattigen Buchen- und Eichenwald hinein. Bei relativ gleichmäßiger Steigung wurde die Straße mit sanften Kurven ideal trassiert – was übrigens auch die Abfahrt zu einem Genuss macht. Im unteren Teil ist auf 100 m ein riesiges Meer aus Farnen zu bewundern. Ab und an lässt der Forst Lücken für die Sonne, im oberen Teil auf gerader Strecke auch mal ein längeres Stück. An der Topographie ist aber schön zu erkennen, dass der Kulminationspunkt dann bald erreicht ist.

13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:18:44 | 17.05.2015
juergenspeedy
Mittlere Zeit
00:23:41 | 31.08.2019
Jensenen
Dolce Vita
00:24:46 | 23.07.2019
Jensenen
Von tobsi – Erst am Ortsausgang von Mönchberg geht es links, in Richtung Gemeinde Collenberg. Noch gemächlich führt die Straße entlang der letzten Häuser von Mönchberg kerzengerade die Hänge des Spessarts hinauf. Entlang von Wiesen kann man auf die unheilvolle Gerade und den nahenden Beginn des Waldes blicken. Diesen sehnt man sich herbei, hoffend, dass es nun etwas abwechslungsreicher und auch etwas flacher wird. Immerhin sind in der Gerade bis zu 10 % wegzuquetschen.
Zumindest mit Abwechslung kann der folgende Waldabschnitt glänzen, denn da er etwas kurviger ist, sorgt er dafür, dass nun nicht mehr allzu viel vom Anstiegsverlauf zu sehen ist. Flacher wird es dafür aber nicht. Ganz am Ende weist der Anstieg nochmals als Glanzpunkt eine längere Gerade auf, an deren Ende sich der Hochpunkt erahnen lässt. Je nach körperlichem Zustand kann diese entmutigend oder aber auch ermutigend sein, um den Schlussangriff zu lancieren.

23 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:13:35 | 17.08.2013
mifrie72
Mittlere Zeit
00:17:48 | 15.06.2014
Spessartdilettant
Dolce Vita
00:20:41 | 23.06.2018
nrohr
Von Velocipedicus – Gegenüber vom großen Wanderparkplatz geht es zum Gipfelsträßchen. Diese Gipfelweiterfahrt ist an sich nichts Besonderes. Die ersten sechshundert Meter verlaufen fast noch flach. Erst danach wird es spürbar steiler. Den Weg müssen wir uns hauptsächlich mit Spaziergängern und Wanderern teilen. Am Gipfel angekommen befindet man sich am Geiersberg, nicht zu verwechseln mit dem Geiersberg/Breitsol, dem höchsten Berg des Spessart. Die Hauptattraktion ist hier eigentlich nur der Sendeturm, ansonsten führen am Asphaltende Wanderwege weiter.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe