VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Ranzinger Berg (734 m)

Auffahrten

Von Peterjobst – Nach der Durchfahrt von Lalling mit der alles überragenden Kirche geht es erst einmal ein paar Meter bergab in eine kleine Senke, an deren Ende dann endlich der Anstieg hinauf zum Ranzinger Berg beginnt. Der interessanteste Teil des Anstiegs folgt gleich zu Beginn, denn nach einer längeren Geraden im freien Feld, in der man auf einzelne Orte und die Umgebung blicken kann, folgt nach rund einem Kilometer eine Kehrenkombination. Nach der ersten Rechtskehre, die uns in den aufziehenden Wald bringt, durchfahren wir gleich darauf die zweite Kehre.
Im weiteren Verlauf zieht die Straße im Wald im Prinzip immer geradeaus bei konstanten 6 bis 7 % den Hang hinauf. Im Prinzip bietet sich keine Abwechslung, da man bis oben nur durch dichten Wald fährt und man dank des geringen Verkehrs im Prinzip alleine ist. Ein schöner Berg zum Genießen. Nach einer kurzen Links-Rechtskurve ist der Hochpunkt nach gut 320 Höhenmetern erreicht und die Straße führt kurz darauf aus dem Wald und leicht abfallend nach Dösingerried, von wo es wellig weitergeht.
5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe