VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Sommet d'Andey (1107 m)

Auffahrten

Von majortom – Die Auffahrt startet in Thuet und ist auf den ersten 3,6 km identisch mit der Auffahrt zum Col de Solaison – dort ist auch mehr dazu nachzulesen.
In einer Linkskehre zweigt unsere Route dann rechts ab, ein kleines Holzschild weist den Weg Richtung Plateau d’Andey. Die Straße wird deutlich schmaler, der Wald wirkt etwas dunkler, und wir schlängeln uns bei weiterhin gleichbleibenden Steigungswerten um die 10 % kurvig am Hang entlang. Hin und wieder genießen wir schöne Ausblicke auf die sich direkt vor uns erhebende Pointe d’Andey. Je näher wir dem höchsten Punkt kommen, desto häufiger entfliehen wir auch dem Wald und können ins Arve-Tal hinab blicken.
Nach der Durchfahrt von Le Sommet d’Andey erreichen wir dann nach insgesamt 7,4 km den höchsten Punkt. Der Asphalt wird jetzt immer schlechter, und schließlich geht die Straße in Naturbelag über – der aber besser zu fahren ist als der noch asphaltierte Abschnitt zuvor, und auch mit dem Rennrad kein Problem darstellt. Auf der steilen Abfahrt ins Borne-Tal werden dann allerdings die Bremsbeläge ganz schön strapaziert.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe