VERY important message

Stalheimskleiva (377 m)

Enge und steile Kehren prägen die Auffahrt.

Auffahrten

Von Reinhard – Von Gudvangen am Nærøyfjord kommend, sind es auf der E16 bereits knapp 10 km mit 150 Hm Anstieg bis zum Abzweig der Stalheimskleiva, von dem aus das knallrote Stalheim-Hotel bereits in dominanter Lage zu sehen ist. Verglichen mit dem, was auf den folgenden 2 km kommt, können wir diese Strecke aber getrost unter den Tisch fallen lassen.
Nach 200 m und der Flussquerung beginnt der steile und kurvenreiche Abschnitt. 13 Kehren werden insgesamt überwunden, während jeder Radler selbst entscheiden muss, ob er sich angesichts der 15-20 % lieber auf sich und die Straße vor ihm oder doch auf die reizvolle Landschaft mit ihren Wasserfällen ringsherum konzentriert. Straße und Natur sind immerhin so kurzweilig, dass auch viele Fußgänger diesen Abschnitt bewandern.
Nach 1,5 km ist die letzte Kehre durchfahren und die Geländestufe so gut wie überwunden. Nach einem welligen, geradlinigen Abschnitt von 400 m Länge folgt nur noch eine Kurve, und das das Ende der Auffahrt markierende Hotel ist schon wieder in Sicht gekommen.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:09:17 | 31.07.2020
IbanMayo
Dolce Vita
Von Reinhard – Nur der Vollständigkeit halber sei auch die Anfahrt zum Stalheim-Hotel von Süden aus erwähnt. Kurz bevor sich die E16 Richtung Gudvangen und Oslo in die Tunnel nach unten begibt, zweigt die Straße zur Stalheimskleiva gut ausgeschildert nach links ab.
Schwach ansteigend sind ein paar unspektakuläre Höhenmeter zu überwinden, bevor das Hotel und dahinter die steile Abfahrt, die in dieser Richtung auch für Kraftfahrzeuge zugänglich ist, erreicht sind.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe