VERY important message

Wiesenfelder Berg (309 m)

Auffahrten

Von Gerdery – Man passiert die Ortsdurchfahrt des Örtchens Steinbach mit seiner imposanten Barockkirche St. Josef aus dem 18. Jahrhundert. Auf der Steinbacher Straße Richtung Karlstadt fahrend, beginnt ab hier die Auffahrt des Wiesenfelder Bergs bei leichten Steigungsprozenten von etwa 2–4 %. Nach einem 90-Grad-Rechtsknick verlassen wir bei weiterhin leichter Steigung den Ort und durchqueren Wiesen und Felder, erahnen aber schon, dass der folgende Kilometer ein anderes Kaliber ist. Denn quasi mit Erreichen des Waldes zieht die Steigung in einem leichten Rechtsknick kräftig an und erreicht Spitzenwerte von knapp 12 %, so dass sich hier, auf der unter der Woche leider viel befahrenen Straße, so mancher LKW im Schneckentempo hinaufquält. Angenehm jedoch sind an heißen Sommertagen die kühlen Temperaturen im schattigen Wald. Rund 1000 m vor Erreichen des Kulminationspunktes lässt die Steigung auf etwas unter 7 % nach, und kurz nach dem Verlassen des Waldes am Kreuzungspunkt ist der Gipfel erreicht. Hier stoßen die Straßen von Halsbach und den Rettersbacher Höfen mit Mariabuchen auf die Staatsstraße. Von diesem Hochpunkt geht es meist leicht abfallend hinunter in die meist ackerbaulich genutzte Senke von Wiesenfeld.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:09:18 | 27.05.2017
juergenspeedy
Mittlere Zeit
00:10:15 | 11.07.2015
And
Dolce Vita
00:10:49 | 13.07.2013
juergenspeedy
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe