VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Col des Leques (1148 m) Col de Leque

...bis zum Felstor vor der Schlucht
Rennradreisen von quaeldich.de

Rennradreise zum Leques

Genieße mit quäldich.de einen fantastischen Rennrad-Urlaub am Leques.

Freiburg-Nizza Spring Edition vom 10.05. bis 19.05.2019

Auffahrten

Von hixx – Die Nordauffahrt ist etwas für Genießer außergewöhnlicher Landschaften. Sie beginnt an dem Abzweig der D21 von der N85 bei La Tuilière. Dies ist kein Dorf, sondern im Prinzip ein Restaurant mit drei Nachbarhäusern. Von Norden kommt man auf ebenem Terrain aus Richtung Barrême. Die Auffahrt führt zunächst über ein paar Kehren unterbrochen von geraden Stücken mit mittleren Steigungen bis 7 %. Man hat vom Hang aus einen schönen Blick über das Tal und die umrahmenden weitläufigen Berge, überzogen mit Wiesen und Wald.
Dann kommt man an ein Felstor, das durch eine scheibenartige Wand in eine andere Welt führt, die Clue de Taulanne. Plötzlich ändert sich die Szenerie und man findet sich inmitten einer schroffen Felslandschaft wieder, in einer Schlucht, die die Taulanne in den Fels gegraben hat. Die Straße führt auf mittlerer Höhe am steilen Felshang entlang und man fühlt sich fast in das Vercors versetzt. Gut 1 km fährt man durch diese schöne Schlucht, bevor man etwa bei Kilometer 3.5 genauso plötzlich wieder auf sanftes Wiesengelände kommt.
In einem Flachstück geht es dann gut 1 km bis zu den letzten Kehren, die einen auf den letzten 1.4 km mit Steigungen um 5 % bis zur Passhöhe bringen, an der es ein Restaurant gibt.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von hixx – Der Startort Castellane ist ein schöner Ort mit einem imposanten Felsen, auf dem eine Kapelle erbaut wurde. Es lohnt sich, am schattigen Marktplatz eine Pause in einem der Cafés einzulegen und das Flair zu genießen. Von hier fährt man auf der N85 in Richtung Grenoble. Zunächst ist die Steigung gering, ab Kilometer 2 erreicht man dann die Kehren und Steigungswerte von 6–7 %. Von den Kehren hat man eine schöne Aussicht auf das Tal von Castellane, an einigen Stellen im oberen Bereich geht der Blick auch hinüber zum Lac de Castillon, einem Stausee im Paralleltal. Die letzten 2 km sind dann mit 3–4 % auch kein Problem mehr.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen