VERY important message

La Voie Collas (215 m) Sur le Bois

CIMG2918.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wir starten im Pässemekka Nessonvaux am Ufer der Vesdre. Diverse Webseiten geben einen Höhenunterschied von 100 m auf 1,3 km an. Tatsächlich sind es aber nur 85 Hm auf 1,4 km, wenn man nach der Letzte-Kreuzung-Regel vorgeht. Kommen wir nämlich aus Richtung Olne, so biegen wir auf 130 m Höhe scharf links in den äußerst schmalen Weg namens Voie Collas ab. Wir starten also quasi bei 0 in die zehnprozentige Steigung. Von der Vesdre kommend muss man bis hierher 25 recht wenig anspruchsvolle Höhenmeter zurücklegen, die wir aber zwecks Höhenmeteroptimierung ausnahmsweise dazu zählen.
Das Sträßchen ist wirklich vom Feinsten: einspurig, zunächst bestens asphaltiert, ruhig und abgeschieden, und eine Kehre gibt es auch noch. Die ersten 300 m führen parallel zur N604 mit 8 bis 10 % geradewegs den Hang hinauf. Anschließend stehen die 200 steilsten Meter an. Nach einer Linkskurve erreicht die Steigung in der nun folgenden Kehre ihr Maximum von 16, vielleicht auch 18 % – die 20 % auf kuitenbijters.com sind aber wohl eher übertrieben.
Am Waldrand ist es dann im Wesentlichen geschafft. Die Steigung nimmt auf mittlere einstellige Werte ab. Durch einen kleinen Weiler hindurch können wir uns nun auf den letzten 800 m von den vorangegegangenen Strapazen erholen.
In einer Linkskurve führt die Straße dann langsam wieder abwärts in Richtung des Fußes der Côte du Bois d’Olne. Wer es nun gemütlicher mag, dem sei der Weg nach Soiron empfohlen und auch die Rue Froidbermont nach Olne gestaltet sich mit maximal 10 % noch recht human.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen