VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Puerto de las Palomas (1189 m)

Blick vom Aussichtspunkt oben auf dem P.de las Palomas

Auffahrten

Von jansahnerfan – Der Startpunkt der Anfahrt liegt zwischen Algodonales (ob man dort wohl mit Baumwolle zu tun hat?) und Zahara de la Sierra an einer Kreuzung oberhalb des Embalse de Zahara- El Gastor. Ist sie zunächst noch ziemlich flach, beginnt die Straße in Richtung Zahara de la Sierra langsam stärker anzusteigen. Das weiße Dorf mit der Burg auf steilem Felsen darüber kann man nur als Augenweide bezeichnen.
Den Ortskern umfährt man quasi zwischen Rückseite des Burgfelsens und dem Westufer des Stausees. Die immer enger werdende Straße führt – mit unterschiedlichen Kilometerdurchschnittssteigungen von 5 bis 8 % – zunächst durch eine Gegend voller Olivenbaumplantagen auf die Sierra del Pinar zu, eine der vielen Sierras, die den Naturpark Sierra de Grazalema bilden. Ab etwa 600 m Höhe wird die Auffahrt für Botaniker interessant, denn zunächst durchfährt man eine Region mit vielen Steineichen, danach tauchen die seltenen Pinsapo-Tannen auf, die in der Sierra del Pinar in größeren Haufen wachsen. Auf dem neunten Kilometer passiert man hinter einer Doppelserpentine einen Aussichtspunkt mit Parkplatz (ca. 810 m Höhe), der einen Passnamen hat: Puerto de los Acebuches. Hinter dieser Stelle folgt der steilste Teil der Auffahrt.
Auf den letzten Kilometern zieht die Straße über viele Kurven und Serpentinen an einem ziemlich kahlen Berghang hinauf. Die offene Landschaft erlaubt weite Blicke über die verschiedenen Bergketten, den Stausee in der Ebene und das nördliche Umland. Wegen dieser Aussicht gilt diese Auffahrt als eine der schönsten in ganz Andalusien.

14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:02:00 | 18.05.2017
chriku
Mittlere Zeit
01:07:10 | 26.11.2017
Miguell
Dolce Vita
01:29:00 | 17.03.2017
fn56564
Von gridno27 – Der Puerto del Boyar und der Puerto de las Palomas gehörten mit ihren längeren, aber moderaten Anstiegen zum Trainingsgebiet der früheren ONCE-Mannschaft, welche in El Bosque ihren Stützpunkt hatte. Die Gegend ist aufgrund der klimatischen Bedingungen (schon über 30°C im April) hervorragend geeignet für Klettertraining im Rahmen eines Frühjahrstrainingslagers.
In der Verlängerung der Abfahrt vom Puerto del Boyar erreicht man die Abzweigung nach Zahara de la Sierra bzw. die Südauffahrt zum Puerto de las Palomas. Mit rund drei Kilometern und einer moderaten Steigung von schätzungsweise unterhalb der 6 % (in der Spitze in einzelnen Kehren bis maximal 10 %) stellt diese Auffahrt einen nicht vor Schwierigkeiten. Zudem schiebt einen der ständig blasende Wind die letzten Meter zur Passhöhe. Die Passhöhe ist ein unscheinbarer Platz mit einem kleinen Parkplatz, einem obligatorischen Passschild und einem Fußweg, der weiter nach oben führt. Die dort angegebene Höhe von 1357 m bezieht sich aber wohl nicht auf die Passhöhe, sondern einen nahen Berggipfel.
Allerdings ist die Straße speziell im unteren Bereich sehr verwinkelt, was dazu führen kann, dass einem bei einem entgegenkommenden Bus schon mal die Straße zu eng werden kann, und man lieber anhalten und den Bus vorbeifahren lassen sollte. Leider wird diese Verbindung über den Puerto de las Palomas nach Zahara zu einem der malerischsten pueblos blancos Andalusiens speziell von Reisebussen sehr stark frequentiert. Da sich bergseitig fast durchgehend ein Graben neben der ansonsten hervoragenden Straße befindet, sollte man insbesondere die sehr engen und winkligen Kurven immer mit einer gewissen Vorsicht anfahren, um sich nicht plötzlich eingekeilt zwischen Bus und Felswand wiederzufinden.

11 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:16:32 | 25.11.2017
Miguell
Mittlere Zeit
00:16:32 | 25.11.2017
Miguell
Dolce Vita
00:17:24 | 05.11.2014
mifrie72
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen