VERY important message

Schönfeldsattel (1775 m)

Auffahrten

Von Torsten – Kommt man von der Nockalmstraße, so trifft man kurz hinter der Mautstelle auf eine T-Kreuzung. Hier führt die Straße nach links in Richtung Krems weiter bergab, nach rechts beginnt der kurze Aufstieg über den Schönfeldsattel. Man durchfährt einen kleinen Skiort mit grottenhässlichem Betonparkhaus auf der rechten Seite. Die Straße steigt weiter und erreicht über einige schöne Kehren und immer durch den Wald führend den Hochpunkt.
Von hier geht es nun wenige Höhenmeter abwärts zu einigen Hotels und Skistationen. Hier kann man noch nicht recht erkennen, wie es mit der Straße weitergehen soll. Sie biegt aber bald nach links ab, und in nördlicher Richtung öffnet sich das Tal. Nun wird es richtig schön, man duchfährt auf brillanter Straße das weite Tal bei sachtem Gefälle, so dass man prima ins Tal knattern kann. Vorsicht ist bei Viehsperren und den freilaufenden Rindern angesagt, die Tiere stehen auch gerne mal auf Straße.
Fast am Ende der Strecke gibt es einen kleinen und überraschenden Gegenanstieg, danach geht es weiter und schnell hinab in den Zielort Pichlern.
Der Aufstieg von Innerkems ist sehr kurz und nicht wirklich schwierig zu fahren, die Abfahrt fanden wir wirklich super.

46 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:20:50 | 13.08.2010
Roli
Mittlere Zeit
00:29:00 | 28.06.2011
Drasi
Dolce Vita
02:00:00 | 02.08.2012
irimitenkan
Von Olve – Der eigentliche Aufstieg beginnt nicht erst im Ort Pichlern, der bereits einen ordentlichen Ausblick auf das Murtal im Lungau und die genau auf dem gegenüberliegenden Hang liegende Burg Moosham bietet, sondern im Murtal selbst. Diese ersten 2 km aus dem Tal heraus warten auch gleich mit der größten Steigung von ungefähr 10 % auf.
Am Ende des verschlafenen Ortes geht es dann rechts hinauf nach Bundschuh, zu Anfang auch mit Steigungen von 9 bis 10 %. Vor dem im kühlen Tal liegenden Bundschuh kommt aber noch ein etwa 1 km langer Gegenanstieg. Hat man den Ort hinter sich gelassen, folgt der schönste Teil. Auf etwa 10 km Länge schlängelt sich die schmale, von mehr Radlern als Autos befahrene Straße duch den Wald mit ca. 5 % aufwärts und erreicht schließlich ein Hochtal, die Sameralm.
Hier kann man bei kaum spürbarer Steigung in kühnem Slalom um die auf der Fahrbahn liegenden oder stehenden Kühe die herrliche Ruhe genießen. Schließlich erreicht man den kleinen Skiort Schönfeld – wegen der vielen Lifte nicht sonderlich hübsch – und nach noch ein paar hundert Metern aufwärts auch die höchste Stelle, die gleichzeitig den Wechsel in das Bundesland Kärnten bedeutet.
Die Abfahrt ist zunächst recht steil und die Straße in ziemlich schlechter Verfassung. Etwas weiter unten, insbesondere hinter Innerkrems in Richtung Vorderkrems ist die Fahrbahn zum größten Teil schon erneuert, so dass, wer nicht zur Nockalmstraße will, auf diesen Teilen wunderbar weiter abfahren kann. Die Arbeiten an der Straße dürften 2010 beendet worden sein.

27 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:46:35 | 10.07.2015
pavelderzug
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:56:50 | 28.05.2009
Miguell
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen