VERY important message

Col de l'Encrenaz (1433 m)

Col de l`Encrenaz Passhöhe.

Auffahrten

Von DE – Die eigentliche Südwest-Anfahrt beginnt am Abzweig D308/D328 (etwa 1150  m Höhe).
Hierher gelangt man auf drei verschiedenen Wegen:
Variante 1: Man fährt vom Col de la Ramaz ab nach Südosten über Le Praz-de-Lys und den Col de la Savolière (den man gar nicht wahrnimmt), nach fünf Spitzkehren den Abzweig der D328 nicht verpassen!
Variante 2: von Taninges Richtung Nordosten über die D902 (Route des Grandes Alps, viele Autos!) in Richtung Les Gets und nach 6,7 km an der Pont des Gets links auf die D328 in Richtung Le Praz-de-Lys und Col de la Ramaz, diese bis zum Abzweig D308/D328 (Taninges bis Abzweig: 9,5 km / 580 Hm)
Variante 3: von Taninges über die D307 und Rond nach Nordosten, die D307 mündet nach 6,5 km bei Fry etwas oberhalb von Pont des Gets auf die D328, diese dann wie Variante 2 zum Abzweig D308/D328 (Taninges bis Abzweig 8,5 km und 650 Hm, wahrscheinlich viel verkehrsärmer!)

Der Anstieg vom Abzweig D308/D328 lässt sich wegen der längeren flachen Abschnitte locker fahren. Zuerst geht es auf der D328 gemütlich fast ohne Steigung in das Tal hinein. Dann steigt es allmählich an, bis bei Kilometer 3 zwei Kehren etwas Antritt erfordern.
Man erreicht die Alm Foron mit dem Gasthaus Le Moufflon, dann folgt eine kurze Abfahrt und es geht weiter gemäßigt hinauf. Bei immer schöner werdender Aussicht erreicht man bald die Passhöhe. Die letzten sehr steilen Meter reizen zum Bergsprint.

Bei der der Auffahrt von Südwesten über eine der beiden Routen von ganz unten aus dem Giffre-Tal mutiert der kleine Übergang allerdings zum richtigen Pass. Insgesamt ergeben sich dann bis zur Passhöhe:
Von Taninges über D902 und D328: 16 km / 860 Hm
Von Taninges über D307 und D328: 15 km / 930 Hm

47 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:29:21 | 06.07.2014
Jabba
Mittlere Zeit
Dolce Vita
01:12:14 | 09.07.2010
wurschthaut
Von icke – Wer von Norden auf der Route des Grand Alpes (D 902) vom Col du Corbier oder Col du Grand Taillet kommt, so ist der Ausgangspunkt, gemäß der Regel der letzten Kreuzung, die Auffahrt innerhalb der kurvenreichen Strecke vor Morzine in Pied de la Plagne auf 977 m Höhe. Hier gilt es, rechts in die D 329 in Richtung La Cote d´Arbroz (Route d`Essert-Romand) einzubiegen (von Morzine halt umgekehrt).
Man kann auch bereits hinter Saint-Jean-d`Aulps rechts auf die D 328 einbiegen. Ein Richtungsschild Essert-Romand 2 km und La Cote d`Arbroz 5 km weisen den Weg. Diese Straße trifft dann in 2,7 km, hinter Essert-Romand, auf die bereits genannte D 329 und verläuft, dann rechts, weiterhin als D 328 zum Pass.
Zurück zum eigentlichen Ausgangspunkt in Pied de la Plagne. Die Straße schlängelt sich in drei Kurven innerhalb von 1,1 km zu der bereits erwähnten Stelle, wo die D 328 hinzukommt, welcher man dann geraudeaus weiter folgt. Serpentinenartig werden die nächsten sieben Kurven genommen, aber es wird nie richtig steil. Die Strecke steigt gleichmäßig an und in loser Folge z. T. an schönen alten Bauernhäusern vorbei. Schatten gibt es auf dieser Tour nur wenig, dafür ist die Landschaft umso schöner. Wer auf diesem Sträßchen bleibt und keine der kleineren Abzweigungen nimmt, die dann an einem Bauernhof oder in der Wiese enden, kann gar nicht falsch fahren.
Kurz bevor die 7,2 km zum Pass erreicht sind, erscheint nach einem Waldstück links ein Parkplatz und rechts rückt die Ancrenaz-Bar mit dem Ende der Auffahrt ins Blickfeld. Für die Zeitnehmer geht es noch ca. fünfzig Meter flach bis zum rechten Abzweig an der Häuserecke weiter. Sollte die Bar nicht geöffnet haben, so befindet sich gegenüber ein rustikaler Brunnen, um die Trinklasche wieder aufzufüllen.
17 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe