VERY important message

Col de Plainpalais (1174 m) Col de Plaimpalais

Col du Plaimpalais .

Auffahrten

Von stb72Lescheraines liegt mitten im Massif de Bauges. Sowohl bei dessen Ost-West-Durchquerung als auch bei der Nord-Süd-Durchquerung ist der Ort zu durchfahren. Vom Lac d’Annecy kommend ist die Auffahrt zum Col de Plainpalais eine der Möglichkeiten zur Weiterfahrt und führt direkt nach Chambéry.
Die Beschreibung beginnt direkt an der Kreuzung D911 und D912 am Fußpunkt des Col de Leschaux auf ca. 590 m Höhe. Zwei Kehren führen zunächst hinab bis zum Vorort Le Pont, wo sich die D911 zum Col de Frêne verabschiedet. Der Anstieg beginnt, und die D912 führt weiter über 2 weitere Kehren bis zum eigentlichen Ort Lescheraines, wo dann die Straße zum Col de Près nach links abzweigt, welcher vom Plainpalais durch den lang gezogenen Bergrücken zum Mont Margeriaz (1845 m) getrennt ist.
Ab hier geht es durch bewirtschaftetes und locker bebautes Gebiet sehr schön weiter, und zwar wie von Beginn an niemals über 7 %, meist darunter. Bei Le Crozet wird es dann noch wesentlich einfacher, und im Folgenden geht es sogar ein paar Meter wieder bergab. Dieser sehr locker zu fahrende Teil endet dann bei Le Noyer, wo der zweite und etwas steiler ansteigende Abschnitt beginnt. Bald führt die Straße in den Wald, wo dann einige Kehren bei kurz auch mal bis 9 % die nun mangelnde Aussicht durch abwechslungsreiche Streckenführung ausgleichen.
Nach den vier Doppelkehren führt die Straße dann wieder geradeaus weiter zum Pass. Bis zum Waldrand noch ein wenig steiler, ist dann der letzte Kilometer bis zum Col wieder frei von Schwierigkeiten. Hier hat man noch sehr schön die Felswand des Mont Margeriaz im Blick, und auch der Vorgipfel des Mont Revard als Variante zur Weiterfahrt ist erstmals zu sehen.
Insgesamt keine schwere und eine sehr angenehme Auffahrt, die Weiterfahrt zum Mont Revard ist sogar noch einfacher, ansonsten führt unsere Fahrt hinunter nach Chambéry.
22 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:35:01 | 08.08.2009
DonRobertoDellaMontagna
Mittlere Zeit
00:49:32 | 31.07.2009
Quälbastian
Dolce Vita
00:59:19 | 02.09.2005
kuno
Von Raffael – Aus Chambéry heraus folgt man der großen Ausfallstraße D1006 Richtung Challes und biegt am Ende links ab, den Schildern Richtung St-Jean-d’Arvey und zum Massif des Bauges folgend, in dessen Herzen der Pass liegt. In Chambérys Vorort St-Alban-Leysse startet dann die eigentliche Passauffahrt. Es geht mit konsequent über 7 % Steigung hinauf in den Ort St-Jean-d’Arvey. Lediglich die Tunnel-Passage vor dem Ort bietet ein wenig Entspannung. Die Straße ist gut ausgebaut, allerdings leider auch stark befahren.
Im Ortszentrum hält man sich links und der Verkehr nimmt nun kontinuierlich ab, je weiter man hinauffährt, wobei die Ausflüglerbusse in Richtung Revard eine Begleiterscheinung bleiben. Bis zum Ort Les Desserts nimmt die Steigung der Straße wieder etwas ab und man kann relativ gemütlich hochrollen. Für alle, die weiter hinauf wollen in Richtung Revard, empfehle ich ausdrücklich bereits kurz hinter dem Ort Les Desserts links in Richtung La Ville abzubiegen. Diese kleine und steile Alternativroute bietet ein herrliches Alpengefühl bei nahezu null Verkehr und entschädigt damit vor allem für das verkehrsreiche Stück zuvor.
Alle, die weiter zum Plainpalais wollen, haben noch einmal rund 3,5 Kilometer mit 7 % Steigung zu überwinden, ehe das Passschild dann in ruhiger und schöner Umgebung kurz hinter dem Ort Plainpalais auf einen wartet.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:49:57 | 25.07.2009
Quälbastian
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe