VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Col du Coq (1434 m)

bevor der obere Teil durch Almwiesen

Auffahrten

Von stb72 – Dieser Anstieg beginnt etwas südlich von La Diat beim Abzweig von der D512 auf ca. 800 m Höhe. Da La Diat ja der Endpunkt des Gorges du Guiers Mort ist, kann man noch knapp 400 m hinzurechnen, wenn man bereits in St. Laurent du Pont startet für insgesamt 1100 Hm bis zum Pass.
In La Diat hält man sich südlich und kurz danach zweigt die Passstraße nach Osten ab, die D512 führt weiter zum Col de Porte. Es bleibt zunächst für die ersten Kilometer durch St. Hugues und Brévardière hindurch sehr gemächlich bei um die 4–5 %.
Die kleine und rau asphaltierte Straße führt nach den beiden Orten zunächst ohne größere Kurven geradeaus in den Wald hinein und gewinnt bald beträchtlich an Höhe. Ca. 2 km sind jetzt bei teilweise deutlich jenseits der 10 % Marke ein echter Prüfstein, maximal werden 15–16 % erreicht. Nach einer Serpentine nimmt die Steigung dann langsam wieder ab, und es geht noch ein wenig angenehmer bergan.
Auf knapp 1300 m Höhe quert die Strecke den Hang zurück nach Norden, und auf den folgenden 2 km Länge verliert man sanft wieder ca. 60 Hm. In einer Doppelkehre wendet sich der Weg dann nach Osten, und es beginnt der Schlussteil des Anstiegs. Auf den letzten 2 km sind jetzt noch knapp 200 Hm zu überwinden, so dass nach Adam Riese wieder ca. 10 % im Schnitt steil nach oben führen, jedoch ziemlich gleichmäßig ohne giftige Rampen. Hier verlässt man dann nach fast 7 km wieder den Wald, und der Rest führt an einer kleinen Alm mit wenigen Kurven nach oben mit ein paar schönen Blicken zurück zur Hochebene der Chartreuse.
Oben auf der kleinen Passhöhe ist dann je nach Tag viel oder kein Betrieb, und wer Glück hat, kann ein fantastisches Panorama auf die hohen Berge auf der anderen Talseite werfen, alle anderen stürzen sich ohne dieses Privileg in die kurvenreiche und steile Abfahrt ins Isère-Tal. Wer den Hauptkamm umrunden will, sollte auf halber Strecke nach Norden schwenken und entlang der welligen Höhenstraße sehr malerisch dem Hang entlang fahren, die Belledonnekette fast immer im Blick.
9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:42:15 | 02.06.2016
Röbi1974
Dolce Vita
Von mariri – Dies ist ein klassischer Trainingsanstieg für die Radfahrer von Grenoble mit über 1000 Höhenmetern, der in direkter Nähe der Stadt mit anspruchsvoller Steigung zwischen 7 und 10 % aufwartet.
Zu manchen Tageszeiten gibt es relativ viel Verkehr auf dem ersten Teil dieser Straße, da viele Bewohner des Plateau des Petites Roches in dem Tal arbeiten. Am Wochenende fahren auch viele Einheimische nach oben zum Pass, um spazieren zu gehen, zu wandern oder um die Paraglider in St. Hilaire du Touvet zu beobachten.
Der Beginn bei St Nazaire ist sofort schwer, bei 9–10 % auf einer Länge von ca. 1 km. Danach wird es ein wenig einfacher bei 8 %. Hier hat man regelmäßig durch die Bäume schöne Blicke auf das Isère-Tal und Belledonne.
Bei Kilometer 6 durchfährt man zwei Tunnel, die zwar beleuchtet, aber trotzdem ein wenig dunkel sind. Bei Kilometer 7 biegen wir links ab – die Straße geradeaus geht weiter zum Plateau des Petites Roches und zurück über den Col de Marcieu und Le Touvet ins Tal. Dies ist eine herrliche Tour mit wunderschöne Aussicht auf die Felsen der Chartreuse, welche über uns thronen. Die Belledonne-Kette sieht man gegenüber und sogar den Mont Blanc in der Ferne. Man könnte auch weiter zum Col du Granier fahren und in die Chartreuse hinein gelangen.
Wir aber biegen bei Kilometer 7 wie gesagt links ab, und es folgen noch 6 km auf einer ruhige Bergstraße mit deutlich weniger Verkehr und 16 Kehren. Der eine oder andere steile Kilometer bei ca. 10 % nach dem Ort Le Baure sorgt für eine ansprechende Schwierigkeit. Am Schluss folgen noch einige schöne Kehren, und wir sind am Pass, am Fuß des Dent de Crolles. Mit etwas Glück wird man für die Mühen mit einer phantastischen Aussicht belohnt, bevor es dann hinab in die Chartreuse weiter geht.

6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:53:31 | 09.05.2018
dauphin
Mittlere Zeit
01:10:31 | 08.09.2017
dauphin
Dolce Vita
01:13:00 | 12.08.2014
qantasplus
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe