VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Lunkenberg (606 m) Steinerne Rinne

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Von Meinheim kommend beginnt der Anstieg auf Höhe der abseits der Straße liegenden Baierleinsmühle kurz vor der Abzweigung nach Wolfsbronn mit der Weiterfahrt auf der WUG 34, auf der man bis hierher bereits 44 Höhenmeter auf allerdings nur minimal ansteigender Straße gewonnen hat, sodass man insgesamt knapp 175 Höhenmeter bis zum Lunkenberg überbrückt. Theoretisch wäre aber auch der Weg direkt durch Wolfsbronn möglich (1,9 km 126 Hm).
Auf der gut ausgebauten Kreisstraße geht es mit einer mittleren Steigung von fünf bis sechs Prozent voran. Flach verläuft die Route in eine langgezogene Rechtskurve. Bei den Parkplätzen zur Steinernen Rinne zieht die Steigung wieder merklich an. Der Fußgängerzugang zu diesem Pfad kommt wenig später. Rechter Hand präsentieren sich dann feine Ausblicke in die Landschaft um die Fränkische Seenplatte.
Wir tauchen in den Wald ein und es bleibt sportlich. Nach 1,4 Kilometern sorgt eine Linkskehre für Abwechslung und vierhundert Meter später verlassen wir den Wald in eine freie Hochfläche. Kurz darauf ist an einer Kuppe der Hochpunkt erreicht. Einen Kilometer weiter liegt jenseits einer Talsenke auf der Anhöhe der Ort Degersheim, der sogar nochmals fünfzehn Meter höher liegt.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe