VERY important message

Ballon de Servance (1158 m) Col du Ballon de Servance

Abfahrt in Richtung der
[[hübschen Mädchen|paesse|planche des belles filles]]

Auffahrten

Von AP – Am nördlichen Ortsausgang von Plancher-les-Mines empfängt uns die Auffahrt zum Ballon de Servance – der dort übrigens auch ausgeschildert ist – mit einer kurzen Rampe, hinter der es aber schnell flacher wird. Gemütlich radeln wir mit dem Bach Rahin zu unserer Linken im Tal entlang und passieren bei Kilometer 1,5 die Abzweigung hoch zur Skistation Planche-des-Belles-Filles. Auf den nächsten Kilometern zieht die Straße mal kurz an, mal flacht sie wieder ab, und das alles bei sehr rauhem Teer. Alle paar hundert Meter taucht ein Rastplatz auf, was darauf hindeutet, dass dieses ruhige, schöne Tal bei gutem Wetter ein beliebter Ort zum Picknicken ist. Bei ausreichend hohem Wasserstand im Bach sprudelt neben dem größten Rastplatz sogar kleine Kaskade, bei der sich der Rahin für ein paar Meter in zwei dünne Wasserläufe teilt.
Ungefähr bei Kilometer 6 überqueren wir den Bach und machen uns mit dem Gedanken vertraut, dass der entspannte Teil des Anstiegs hinter uns liegt. Eine kurze Strecke noch hören wir den Rahin rechts unter uns rauschen, dann erreichen wir die erste Serpentine, hinter der es immer steiler im Forêt de Saint-Antoine nach oben geht. Zum Glück wird wenigstens der Asphalt wieder glatter, und zwar etwa bei Kilometer 8 hinter einem Schild, das auf das Schutzgebiet Réserve Naturelle des Ballons Comtoise hinweist, in dem wir uns nun befinden. Die Straße bleibt aber sehr schmal, nicht mehr als ein besserer Waldweg.
Den steilsten Teil der Auffahrt durchfahren wir um Kilometer 9 herum; dort liegen die Steigungsmaxima kurzfristig auch bei über 10 %. Von spektakulären Ausblicken gibt es nichts zu berichten, weil bei dem Besuch des Autors dichter Nebel den stillen Bergwald vollständig einhüllte. Zwischen Kilometer 10 und 11 flacht die Steigung zuerst hin und wieder für ein paar Meter ab, danach werden die Flachstücke immer länger, und schließlich folgt auf dem letzten Kilometer ein Abschnitt mit nur um die 3 % Steigung, so dass wir zügig zur Passhöhe gelangen. Die ist übrigens noch bewaldet, da die Baumgrenze am Ballon de Servance höher liegt als zum Beispiel am Petit Ballon. Erst der Weg in das Sperrgebiet führt in die typische kahle Landschaft der Hochvogesen hinein.

32 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:39:00 | 11.06.2016
ophetkleinsteverzet
Mittlere Zeit
00:54:35 | 05.09.2011
MaartenRobijn
Dolce Vita
01:23:24 | 05.07.2017
PsychoDoc
Von stb72 – Am kleinen Vorpass Col des Croix zweigt die schmale Straße zum Ballon de Servance nach Osten ab. An hier sind noch 480 Hm zu überwinden, was sich dann auf einen ansprechenden Höhenunterschied summiert.
Los geht es auf der schmalen und rau asphaltierten Straße mit einer kurzen Rampe, bevor dann etwa sechseinhalb sehr wechselhafte Kilometer beginnen. Im Prinzip ist es in dem Bereich ein Rolleranstieg, bei welchem längere Flachpassagen von einigen steileren Teilstücken unterbrochen werden. Bis Kilometer 7 sind so lediglich 260 Hm zu überwinden. Das ist auch recht gut so, denn so kann man die sehr ruhige Fahrt durch die idyllische Landschaft ansprechend entspannt auskosten – sofern man denn nicht einige Mitfahrer hat, die es ziemlich eilig haben. Zwar meist im Wald, hat man doch immer wieder feine Blicke über die Südvogesen in Richtung der schönen Mädchen. Auch das schmale Bergsträßchen trägt seinen Anteil am Bergaufvergnügen bei, schlängelt es sich doch schön der natürlichen Topographie des Hanges entlang – immer wieder entlang von fluffigen Mäuerchen – nach oben.
Die letzten 3 km bewegen sich bei etwas über 7 % im Schnitt und sind somit deutlich schweißtreibender, die 10 %-Marke wird aber nur vereinzelt und knapp übertroffen. Die Passhöhe am Parkplatz ist dann auch schnell erreicht und an schönen Wochenenden überraschend stark frequentiert; unter der Woche dürfte man hier jedoch ziemlich alleine sein.
Die Abfahrt nach Plancher-les-Mines ist dann aber kein reines Vergnügen auf dem rauen Asphalt der Vogesen, landschaftlich aber ähnlich schön wie diese Auffahrt.

9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:39:11 | 29.05.2011
Jabba
Mittlere Zeit
00:55:39 | 03.08.2012
avatar2
Dolce Vita
01:10:57 | 05.07.2017
PsychoDoc
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen