VERY important message

Col de Menté (1349 m)

Die Serpentinenauffahrt des Col de Mente aus Richtung St Beat.Hans Dietmar Jäger

Auffahrten

Von jagger – St. Beat zwischen steilen Felswänden im engen Flusstal der Garonne verlassen wir, indem wir linkerhand die Garonne überqueren. Ab dort steigt die Straße sofort ruppig an. Auch im Örtchen Boutx lässt die Steigung nicht nach. Ohne Serpentinen steigen wir auf einer Art Rampe an.
Die letzten Kilometer allerdings geht es in vielen Windungen und durch dichten Wald stetig bergan. Dabei verlassen wir den Wald und blicken auf die sich windenden Serpentinen zurück. Die Steigung lässt bis zum Pass keinesfalls nach und man braucht gute Kondition, um diese Auffahrt mit durchschnittlich 10% schadlos zu überstehen.

33 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:52:00 | 20.08.2005
Matthias Groß
Mittlere Zeit
00:57:16 | 28.07.2007
Gerullis
Dolce Vita
01:14:00 | 23.06.2010
schmohli
Von tosmyrd – Die Ostanfahrt zum Col de Menté beginnt in der Nähe von Henne Morte bei der Pont de l'Oule, einer Steinbrücke der D618 am Ende der Abfahrt vom Col de Portet d'Aspet. Hier zweigt die D85 nach Süden ab und es sind 11 Kilometer mit gut 700 Höhenmeter bis zum Ziel. Am Fuß des gut bewaldeten Tales mit beidseitig aufragenden, stark bewaldeten Bergmassiven geht es auf der breiten D85 nach Süden.
Wir folgen dem Bach für etwa 2 km zunächst leicht, dann zunehmend ansteigend. Die Straße macht einen Knick nach links, um nach 100 Metern gleich wieder zurückzuschwenken. Hier treten 1 km lang erstmals Steigungen über 10% auf. Nach einer Kuppe verliert mann knapp die Hälfte der soeben gewonnenen 100 Höhenmetern gleich wieder, um dann die Brücke über den Bach zu überqueren und zum Abzweig der D44 zu gelangen. Diese führt auf der anderen Talseite entgegengesetzt der bisherigen Richtung weiter. An der Kreuzung befindet sich ein kleines Häuschen, wo Kunsthandwerk, Postkarten und, wichtig, kalte Getränke verkauft werden.
Laut Tour de France Plan beginnt der Col de Menté hier und wartet mit jetzt noch 7 km bei durchschnittlich 8,1% (567 Hm) auf. An dieser Kreuzung geht's jedenfalls sofort richtig los. Die recht breite, nur mäßig befahrene Straße schmiegt sich steil in Richtung Norden an den Berg und zermürbt einen schon auf den ersten eineinhalb Kilometern mit Spitzen von 12-13%. Im Örtchen Ger de Boutx schwenkt die Straße auf Hauptrichtung Westen. Hier hat es ganz kurz den Anschein, als würde die Strecke flacher, aber auf zwei weiteren Serpentinen folgt die steilste Stelle und eine sich anschließende ca. 1km lange Rampe wird nicht angenehmer. Schatten ist hier sowieso fast keiner zu finden.
Nun schließen sich 3 mal 2 Serpentinen an: die Straße dreht jeweils um 180°, führt ca. 100 Meter nach Osten, um dann wieder 300-400 Meter nach Westen zur nächsten Kehre zu führen - und dabei die ganze Zeit recht gleichmäßig mit durchschnittlich 8% anzusteigen. Schließlich nehmen die Serpentinen noch weiter an Enge zu und die Straße faltet sich mit erneuten Steigungsspitzen von deutlich über 10% das karge Weideland hoch, so dass es schwer fällt, die sehr schöne Aussicht zurück zu genießen.
Ich bin den Pass zwei Tage vor der L'Etape du Tour 2007 gefahren und jeder Kilometer war mit einem riesigen neongelben Schild gekennzeichnet. Beim Blick zurück 1,5 km vor dem Ziel, schienen gleichzeitig mehrere dieser Schilder unter mir in greifbarer Nähe zu sein.
Nach einer scharfen Linkskurve schwenkt die Straße in den Wald und der letzte Kilometer führt in einer sehr langen Rechtskurve durch diesen Wald ohne Ausblicke, so dass die noch deutlich spürbare Steigung optisch fast eben wirkt. Die Passkuppe ist schon aus einigen hundert Metern zu sehen und wird zum Ende hin doch ein klein wenig flacher.
Ich war körperlich etwas angeschlagen, so dass der Menté vielleicht nicht ganz so brutal ist wie er mir bei 36°C an diesem Tag vorkam, aber der unangenehme Schnitt (zu Beginn und am Ende sehr steil) und die Steigungsspitzen empfand ich insgesamt als sehr hart.

35 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:45:00 | 05.09.2014
Horst_B
Mittlere Zeit
00:55:03 | 09.09.2011
SUGI67
Dolce Vita
01:11:00 | 23.09.2010
tosmyrd
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen