VERY important message

Grinton Moor (418 m)

Grinton2.

Auffahrten

Von AP – Die Nordauffahrt startet in Grinton direkt hinter der Kurve am Bridge Inn, einem in der Gegend recht beliebten Pub. Im Grunde genommen ist der Anstieg trotz der ersten steilen fünfhundert Meter einer der leichteren zwischen Swaledale und Wensleydale, allerdings quert an praktisch der steilsten Stelle der Anfangsrampe ein cattle grid die Straße. Der Rost wurde leider nicht flach in die Straße integriert, weswegen man einiges an Geschwindigkeit braucht, um darüber rattern zu können. Am Ende der Rampe steht links ein burgähnliches Gebäude am Straßenrand, mit überdimensionierten Hundehütten im Garten. Wider Erwarten ist dies keine Unterkunft für mutierte Riesenvierbeiner, sondern eine Jugendherberge.
Hinter der Jugendherberge verläuft die schmale Straße wellig durch das kleine, malerische Hochtal des Cockden Gill mit Bäumen und Farnen entlang des Bachlaufs. Nach Überqueren eines Brückleins über den Bach zieht die Steigung wieder an, man erreicht nun schon die Höhenlagen mit der landesüblichen Mischung aus Mooren und Heide. In dieser zweiten Rampe des Anstiegs lohnt ein Blick über die Schulter auf Reeth im Swaledale.
Fast flach geht es dann der Passhöhe entgegen, an der es eine kleine Parkbucht gibt. Bei Scheißübungen, ’tschuldigung, ich meinte Schießübungen, weht dort eine Warnflagge, und eventuell sitzt ein Aufpasser herum und langweilt sich.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Kommentare ansehen