VERY important message

Bukovica (1117 m)

Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreise zum Bukovica

quäldich.de bietet eine Rennradreise am Bukovica an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Montenegro-Rundfahrt vom 03.09. bis 11.09.2022

Auffahrten

Von majortom – Die Auffahrt beginnt im Dorf Njeguši, das in einer Senke auf einer Hochebene oberhalb der Bucht von Kotor liegt. Sind wir von Njeguši in Richtung Bukovica unterwegs, so kommen wir wohl entweder von Kotor aus über den Krstac hinauf – mit fast tausend Höhenmetern im Gepäck – oder vom Jezerski vrh hinunter. Von wo auch immer wir kommen, in Njeguši wird einem in jedem Fall auffallen, dass in nahezu jedem Gebäude der lokale Schinken und Käse angeboten wird. Beides ist sehr zu empfehlen.
Zum Bukovica sollte man es selbst mit jeder Menge njeguši pršut im Bauch schaffen, denn mit knapp 5 % durchschnittlicher Steigung lässt es sich hier ziemlich locker pedalieren. Die ersten 3,9 km fährt man auf der inzwischen breit ausgebauten Straße, zwei Serpentinen werden dabei durchfahren. Dabei genießt man schöne Ausblicke auf die Hochebene. Dann ist die Siedlung Bukovica erreicht, und hier zweigt links die alte Passstraße ab, während es geradeaus in den Tunnel geht.
Die alte Passstraße schraubt sich nun mit zwei weiteren Kehren den Hang hinauf. Ihr Zustand ist noch gut (Stand 2021), vermutlich wird die Straße jedoch nicht mehr instand gehalten, sodass sich der Asphalt in den kommenden Wintern wohl nach und nach auflösen wird. Hoffen wir das Beste.
Die wirklich atemberaubenden Panoramen und Weitblicke über die einsame Karstlandschaft hat man dann allerdings erst in der Abfahrt auf der Ostseite zum Cekanje.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen