VERY important message

Camp Reed (653 m)

IMG 20200315 135138.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Dieser Anstieg ist etwas heterogen und weist ein paar steilere Rampen auf. Im südlichen Stadtgebiet beginnt jenseits der Schwarzach auf Höhe des Feuerwehrhauses, wo die Chamer Straße abzweigt, geradeaus die Auffahrt. Nach einer Einrollphase steigt es zum Ortsende an einer Maschinenfabrik erstmals kurz stärker an, um sodann wieder flacher zu werden.
Die dem Ortsausgang folgende Rechtskurve bringt uns erneut auf einem weiteren steileren Abschnitt an den Waldrand, und im Anschluss folgen abwechselnd leichtere und wieder stärker ansteigende Segmente. Für die einen mag es unrhythmisch sein, für die anderen sind es Erholungsstücke, frei nach dem Motto „Jede Jeck is anders“. Ansonsten ist die Straße ordentlich ausgebaut und bei meiner Befahrung war relativ wenig los. Insgesamt ein recht schöner Berg.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von merida – Die Südwestauffahrt ist recht unspektakulär. Wenn man auf der St 2150 in Richtung Rötz fährt, beginnt die Straße ab Alletsried anzusteigen, erst schwach, dann aber doch durchaus fordernd mit Steigungen nahe zehn Prozent. Dabei zieht sich die gut ausgebaute Straße ohne irgendwelche Schnörkel schnurgerade nach oben. Erfreulicherweise muss man trotz der gut ausgebauten Straße nicht mit sonderlich viel Verkehr rechnen, da man sich in einer ohnehin abgelegenen Gegend befindet
Da die Strecke im Wald liegt, gibt es praktisch keine Aussichten zu genießen. Nach 1,9 Kilometern hat man den Hochpunkt erreicht, an dem auch der Zugang zum Camp Reed östlich der Straße liegt.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:07:59 | 29.07.2020
gws
Dolce Vita
Von merida – Diese Auffahrt ist eine sehr Versteckte. Der Startpunkt Thann liegt etwas abseits, südlich der Haupstraße von Seebarn nach Rötz. Man fährt zunächst ein Stück bergab, bis man den Ortseingang von Thann erreicht, wo die Straße sehr leicht anzusteigen beginnt. Im Ort verzweigt sich die Straße: Nach rechts geht es nach Thannmühle, wir jedoch halten uns links.
Zunächst merkt man kaum, dass der Hang sich nach oben neigt, denn viel mehr als zwei Prozent stemmen sich einem nicht entgegen. Man fährt an einem Waldstückchen zur Linken vorbei, bis man den nächsten Weiler mit Namen Meigelsried erreicht. Verfahren kann man sich hier nicht, der Weg ist eindeutig.
Vor allem aber zieht die Steigung endlich an und wir bewegen uns um die 10 %-Marke. Wenn man in den Wald eintaucht, lässt die Steigung wieder nach. Im Gegensatz zum unteren, fast flachen Stück ist sie hier aber noch deutlich zu spüren. Schließlich rollen wir direkt auf das Camp zu, wo die Auffahrt endet. Nach links geht es hinunter nach Rötz, wer sich rechts hält, kommt nach Alletsried und im weiteren Verlauf der Straße nach Neukirchen-Balbini.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe