VERY important message

Col du Petit Mont Cenis (2182 m)

Blick zurück Richtung Lac du Mont Cenis.
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreise zum Petit Mont Cenis

quäldich.de bietet eine Rennradreise am Petit Mont Cenis an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Cottische Alpen – Westalpen in Piemont und Dauphiné vom 20.08. bis 27.08.2022

Auffahrten

Von BabaJo – Bei der Betrachtung des Col du Petit Mont Cenis muss man sich natürlich im Klaren sein, dass die auf dem Papier wenig herausfordernd erscheinenden technischen Daten von 221 Höhenmetern auf 7,5 km Wegstrecke täuschen, hat man doch in jedem Fall schon den Anstieg zum Col du Mont Cenis in den Beinen. Von Lanslebourg auf französischer Seite hat man einen fast durchgehenden Anstieg von 905 Höhenmetern auf 18 km, während von Susa auf italienischer Seite insgesamt gar ca. 1880 Hm anstehen, auf insgesamt 37 km, inklusive des flacheren Abschnittes am Lac du Mont Cenis entlang.
Gut 500 Meter nach dem Col du Mont Cenis (von Lanslebourg kommend) zweigt rechts eine kleine Straße ab, das Refuge du Petit Mont Cenis ist beschildert. Kurz nach der Abzweigung fährt man gleich wieder links: Die Straße führt hinunter Richtung Lac du Mont Cenis und ist ziemlich holprig und in schlechtem Zustand. Davon darf man sich nicht abschrecken lassen, denn nach 800 bergab führenden Metern biegt man rechts in Richtung Refuge du Petit Mont Cenis ab und die Straße wird wieder besser.
Die nächsten zwei Kilometer führt das kleine Sträßchen, auf das gerade mal ein Auto passt, oberhalb des Lac du Mont Cenis entlang, mit spektakulären Aussichten über den See und auf das gegenüberliegende Massiv des Pointe de Ronce. Nach 3,5 km ab der Abzweigung passiert man eine kleine Kapelle, die Chapelle Saint-Barthélémy. Die Straße entfernt sich nun vom See in Richtung Südwesten.
Am nächsten Abzweig fährt man weiter geradeaus und hält sich rechts. Die nächsten zwei Kilometer folgt die Straße dem Flusslauf des Tales immer leicht bergauf durch eine hochalpine Wiesenlandschaft mit Blick auf über 3000 Meter hohe Gipfel. Einige Kurven und Kehren hinauf zum Abzweig des Refuge du Petit Mont Cenis stellen die einzige Herausforderung nach dem Col du Mont Cenis dar, sind aber schnell überwunden und häufig sorgen die Pfeiflaute der Murmeltiere neben der Straße für Abwechslung. Mit etwas Glück und zur richtigen Tageszeit kann man einige der scheuen Tiere über die Straße huschen und in ihren Löchern verschwinden sehen.
Schaut man zurück, kann man von hier oben bis zum Lac du Mont Cenis schauen. Nach dem Abzweig zum Refuge nach 5,6 km passiert man eine Hochebene und kommt den zackigen Bergen immer näher. Der Anstieg endet nach 7,5 km als Sackgasse am Col du Petit Mont Cenis in einer einsamen Bergwelt.

16 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe