VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Rattelsberg (821 m) Siegmundsburg

.
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreise zum Rattelsberg

quäldich.de bietet eine Rennradreise am Rattelsberg an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Thüringer Wald - Oberhof vom 13.05. bis 16.05.2021

Auffahrten

Von ruedi – Die Auffahrt beginnt in Schirnrod, aus Richtung Eisfeld kommend, auf rund 500 m Höhe am Abzweig nach Stelzen. Auf den ersten 2 km bleibt die Steigung konstant unter 5 %, was sich auch in den sich anschließenden 1,5 km nur unwesentlich ändert. Man durchfährt den wunderschönen Thüringer Wald und erreicht nach insgesamt etwa 3,5 km endlich den interessanteren Teil der Straße, welche mit bis zu 12 % an Höhe gewinnt. Die Steigung geht zwar zum Ende der Auffahrt auf etwa 6 % zurück, aber zwei Kehren auf dem letzten Kilometer lassen Bergfahrfeeling aufkommen.
Der höchste Punkt, der gleichzeitig das Ende dieser Auffahrt darstellt, wird knapp 400 m nach dem Abzweig zum Bleßberg (867 m; Straße frisch asphaltiert (Stand: 2017) und lohnenswert wegen des Ausblicks vom Aussichtsturm) am Ortseingang von Siegmundsburg erreicht, wo links die Sackstraße nach Friedrichshöhe abzweigt.
Geradeaus geht es weiter Richtung Limbach, von wo aus man der Straße folgend nach Neuhaus am Rennweg gelangen bzw. links zum Großen Farmdenkopf abbiegen und dem Pumpspeicherwerk Goldisthal einen Besuch abstatten kann.
19 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:20:26 | 30.10.2017
Reinhard
Mittlere Zeit
00:24:15 | 14.06.2009
ruedi
Dolce Vita
00:29:25 | 27.07.2017
SchusterEd
Von Velocipedicus – Eine wichtige Info vorab: Zum Bleßberg betragen die Aufstiegsmeter zwar nur nominell 129 Höhenmeter, da es aber Zwischenabfahren gibt und es sich um eine Sackgasse handelt, müssen die 71 Abstiegsmeter im Anschluss wieder hinaufgefahren werden, sodass sich kumuliert effektiv 200 zu fahrende Höhenmeter ergeben.
Der Bleßberg liegt im Süden des Thüringer Waldes und ist im Thüringer Wald-Vorland rund um Eisfeld und Schalkau sehr markant. Zusammen mit dem Sender handelt es sich mit 1062 Metern um den höchsten Punkt Thüringens. Der Sender lässt sich nicht besteigen, aber ein dreißig Meter hoher Aussichtsturm daneben. Noch vor dem Gipfel lässt die Vegetation Platz für den Frankenblick, wo man weit ins Land schauen kann. Am Wanderheim kann man sich zudem verpflegen lassen.
Kurz vor dem Rattelsberg-Hochpunkt ist an der Werraquelle (die zweite Quelle ist nahe Masserberg) die Abzweigung in die Bleßbergstraße. Von nun an verläuft die Strecke im Wald, der erste Kilometer leicht ansteigend, der zweite führt bergab.
Nach welligem Terrain beginnt dann erst die Kraxelei. Je nach Wetter und Jahreszeit muss mit Ausflugsverkehr gerechnet werden. Bei einer Hochspannungsleitung gibt es erste Ausblicke, wenig später am Frankenblick weitere sehr schöne Fernblicke. Kurz darauf ist der Sender in Sicht und der Bleßberg ist erklommen. Für manche steht dann noch die Besteigung des Aussichtsturms an.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:12:32 | 31.10.2017
Reinhard
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:12:45 | 22.08.2020
climbing chaiser
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe