VERY important message

Coll de Canes (1120 m) Coll de Coubet

Diesmal hat mein Fahrrad Gesellschaft.

Auffahrten

Von AP – In Ripoll fährt man auf der Carretera d’Olot (N−260) hinter einer Brücke über den Fluß Ter in Richtung Olot und ist direkt in der Westauffahrt angekommen. Zunächst geht es mit einem Schnitt von 4 bis 5 % bergan, man läßt Ripoll nach etwa einem Kilometer hinter sich. Schon bei Kilometer 3,7 ist der erste und steilste Teil des Anstiegs bewältigt, und man radelt erstmal flach dahin. Später geht es sogar leicht bergab, bevor die Straße bei Kilometer 7 hinter der einzigen Serpentine der Westanfahrt, die über einen Bach führt, wieder nach oben biegt.
Mittlerweile ist man mitten in einer ruhigen, grünen Berglandschaft unterwegs, sieht Wälder und Wiesen mit einzelnen Masies (Bauernhöfen) und vermutlich glücklichen Kühen und im Süden auch die Serras de Milany und Santa Magdalena, hinter denen sich der Collfred versteckt. Dieser zweite, etwa vier Kilometer lange Abschnitt, ist mit ungefähr 3 % im Schnitt sogar noch leichter zu bewältigen als die ersten Kilometer und endet erneut mit einem kurzen Gefälle. Hinter diesem Gefälle wird es wieder etwas steiler, und man passiert das Dorf Vallfogona de Ripollès. Auf den letzten Kilometern schließt sich der Wald bisweilen enger um die Straße, bei einer Steigung von etwa 4 % ist der Coll aber schnell und ohne Probleme erreicht.
6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:43:57 | 26.07.2019
sgiaco
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe