VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Söven (195 m) Rott (Siegkreis)

Die Serpentine in Wippenhohn.

Auffahrten

Von majortom – Die Anfahrt über die Hauptstraße beginnt am westlichen Ortsende von Hennef in einem Kreisverkehr. Man wählt die Sövener Straße.
Auf einer breiten, nicht wirklich schönen Straße fährt man nun bei mäßiger Steigung durch den Wald. Söven wird nach etwa zwei Kilometern, kurz hinter einem Golfplatz, erreicht. Auch wenn der Autor von nicht wirklich viel Verkehr belästigt wurde, hat man das Gefühl, auf einer Hauptverbindungsstraße unterwegs zu sein, so dass die zweite Variante über Wippenhohn dieser Auffahrt vorgezogen werden sollte.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:09:25 | 18.08.2011
eisenar
Mittlere Zeit
00:09:58 | 16.04.2014
eisenar
Dolce Vita
00:11:46 | 17.03.2015
cross
Von majortom – Man startet in der Ortsmitte von Hennef und wählt die Wippenhohner Straße (L125), die in Richtung Dahlhausen ausgeschildert ist. In einer leichten Linkskurve, noch in der Ebene, verlässt man dann die Hauptstraße und biegt nach rechts ab; die Straße heißt nach wie vor Wippenhohner Straße.
Der Anstieg beginnt sehr moderat aus Hennef hinaus, und auch nachdem man die letzten Häuser hinter sich gelassen hat, zieht die Steigung nicht merklich an. Die Straße ist nach dem Ortsende ziemlich neu und dementsprechend gut in Schuss, in der Abfahrt muss man jedoch mit Rollsplitt rechnen und sollte dementsprechend vorsichtig sein. Über ein paar Kurven nähert man sich Wippenhohn, das dann bei der ersten von zwei Serpentinen erreicht ist. Hier findet man auch den steilsten Teil der Strecke, trotzdem werden Werte über acht Prozent nicht überschritten. Die zweite Serpentine folgt kurz darauf, und nach wenigen hundert Metern hat man das Hochplateau erreicht. Der verbleibende kurze Abschnitt bis Söven ist so gut wie flach.
Fazit: ein nicht allzu schwieriger, aber durchaus schöner kleinerer Anstieg.

14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:06:20 | 28.06.2007
FJJT
Mittlere Zeit
00:09:02 | 22.08.2014
korn
Dolce Vita
00:14:30 | 06.11.2017
Theo Simons
Von majortom – Eine dritte Möglichkeit, aus dem Sieg- bzw. dem Hanfbachtal hinauf nach Söven zu fahren, bietet sich in Lanzenbach, das von Hennef aus gesehen einige Kilometer bachaufwärts im Hanfbachtal liegt. Eine Abzweigung von der Hauptstraße nach Söven ist ausgeschildert; diese Abzweigung liegt, von Hennef aus kommend, direkt nach dem Ortseingang von Lanzenbach. In der Ortsmitte von Lanzenbach ist auch noch ein Radweg nach Söven ausgeschildert, dieser geht jedoch nach wenigen hundert Metern in einen Schotterweg über und ist eindeutig ungeeignet für Rennradfahrer.
Wir wählen also die oben erwähnte Abzweigung und sehen uns sofort mit der härtesten Passage konfrontiert. Der größte Teil der Höhenmeter wird bei etwa 11 % Steigung gleich noch im Ort absolviert. Wenn man dann die letzten Häuser von Lanzenbach hinter sich lässt, geht die Steigung deutlich zurück, und der zweite Teil der Auffahrt ist eigentlich nur noch lockeres Pedalieren durch offene Wiesenlandschaften, höchstens von ein paar wenigen kurzen Rampen unterbrochen. Auf diesem Abschnitt hat man links einen schönen Blick auf den Ölberg, den höchsten Berg des Siebengebirges, der dank des Antennenmastes auf seinem Gipfel gut zu erkennen ist.
Nach zwei Kilometern ist dann Söven erreicht. Wer will, kann nun die Variante über Wippenhohn als Abfahrt zurück nach Hennef nutzen, um von dort zum Beispiel im Anschluss noch zum Haus Ölgarten hinauf zu fahren.

5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:06:48 | 01.07.2015
ste7an
Mittlere Zeit
00:07:26 | 24.03.2016
eisenar
Dolce Vita
00:08:32 | 07.11.2018
eisenar
Von majortom – Von der durch das Pleisbachtal führenden L143 (Sankt Augustin–Oberpleis) biegen wir in die Ortsmitte des Ausgangspunktes Dambroich ab und befinden uns auf der Hennefer Straße, die uns direkt in den Anstieg führt. Langsam aber sicher zieht die Steigung auf 6–8 % an, und mit Verlassen des Ortes wird es sogar noch steiler. Eine lange Gerade baut sich den Hang hinauf vor uns auf, und auf der Mitte dieser Geraden wird die Spitzensteigung von etwa 11 % erreicht. Man durchfährt dann ein kurzes Waldstück, und sobald man wieder freies Feld erreicht, lässt die Steigung langsam nach, und man erreicht Rott, einen netten kleinen Ort mit schöner Dorfkirche an der Durchgangsstraße.
Bis Söven, das einen Kilometer hinter Rott liegt, ist nun kein nennenswerter Höhenunterschied mehr zurückzulegen. Dort kann man dann über eine der oben beschriebenen Strecken nach Hennef oder ins Hanfbachtal abbiegen.
Parallel zum Anstieg nach Rott verläuft der Anstieg zum Haus Ölgarten, der ebenfalls Dambroich mit Hennef verbindet. Auf der Hochebene existiert auch eine Verbingungsstraße zwischen dem Haus Ölgarten und Rott.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:07:44 | 22.04.2016
eisenar
Mittlere Zeit
00:09:22 | 31.10.2013
Hainz
Dolce Vita
00:09:37 | 29.08.2015
eisenar
Nur der Vollständigkeit halber erwähnen wir auch die Rollerauffahrt aus Uthweiler im mittleren Pleisbachtal. Hier wählen wir die Sövener Straße, die zunächst in den Weiler Blankenbach führt. An einer Abzweigung (500 m) halten wir uns links; rechts würde es hinauf nach Westerhausen gehen.
Bei ziemlich moderaten Steigungswerten können wir nun gemütlich in idyllischer landwirtschaftlich genutzter Umgebung auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg nach Söven hinauf kurbeln.

54 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:05:02 | 05.06.2012
Jan
Mittlere Zeit
00:07:33 | 21.09.2013
eisenar
Dolce Vita
00:09:52 | 18.10.2015
eisenar

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen