VERY important message

Stallersattel (2052 m) Passo Stalle

mit Hochgall und Wildgall, auf der anderen Seite liegt [[Rein in Taufers|paesse|rein in taufers]] und das [[Klammljoch|paesse|klammljoch]]

Auffahrten

Von Muck – Auf der Osttiroler Seite befindet sich der Beginn der Passstraße in der Ortslage Huben (Iseltal), direkt am Abzweig der B108 (Steinskulptur mit Infotafel). Wer mit dem Auto bis hierher anreisen möchte findet gleich hinter der Kirche, nur wenige Meter vom Startpunkt entfernt, einen Parkplatz.
Der Anstieg beginnt direkt nach dem Startpunkt. Ein Verkehrsschild mit den Angaben 10 % / 2 km weist dort auf die erste Rampe hin. Tatsächlich beträgt auf diesen ersten beiden Kilometern der mittlere Steigungswert 8,0 %, bei Spitzen von 10 bis 13 %. Schon nach kurzer Zeit hat man freien Blick über das Iseltal und auf die gegenüberliegende Kalser Großglocknerstraße.
Nach dem angekündigten 2 Kilometer Anstieg flacht das Streckenprofil zunächst komplett ab, bis bei Kilometer vier das nur schwach ansteigende Mittelstück beginnt. Auf einer Streckenlänge von 20 Kilometern sind ohne nennenswerte Schwierigkeiten nur rund 420 Höhenmeter zu überwinden. Erst am Ortsausgang von Maria–Hilf (Kilometer 24) steigt die Straße wieder stärker an: Auf dem nächsten Kilometer zeigt der Steigungsmesser meist 10 % an. Nach weiteren 2 Kilometern, mit leichter bis mäßiger Steigung, erreicht man Erlsbach. Hier gibt es am Ortsausgang (linke Straßenseite) einen Brunnen an dem die Wasservorräte nochmals aufgefüllt werden können.
Auf dem anschließenden kurzen Flachstück zweigt eine mautpflichtige Straße zum Klammljoch (Richtung Patsch – Oberhaus) ab. Dieser Abzweig ist auch der Beginn des Schlussanstiegs. Auf den nächsten 4,5 km wird es kurviger, und es gibt sogar einige wenige Kehren. Die Straße steigt hier recht konstant mit Werten zwischen 8 und 10 %, selten gibt es Spitzen um 12 %.
Bei Kilometer 31,8 hat man die Baumgrenze hinter sich gelassen und man erhält freien Blick auf die Staller Alm. Die Weite des Hochtals und der bereits sichtbare Passübergang täuschen einen sehr leichten restlichen Wegverlauf vor. Tatsächlich hat man es mit einem sehr welligen Profil zu tun. Die Steigungswerte in diesem Bereich liegen in der Regel zwischen 4–6 %, erreichen aber auch oft 2-stellige Werte.
Nach der Passage des sehr schön gelegenen Obersees muss nur noch eine kurze Rampe mit 30 Höhenmetern überwunden werden, dann ist die Passhöhe erreicht.
65 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:39:59 | 04.09.2010
TW0902
Mittlere Zeit
02:06:40 | 05.09.2006
Tommy68
Dolce Vita
03:10:00 | 09.07.2012
Ozean2380
Von Muck – Auf der italienischen Seite beginnt die Passstraße im Pustertal, auf einer Seehöhe von 1000 m. Aus Bruneck kommend zweigt sie nach knapp 8 km von der E66 (SS49) in das Antholzertal ab.
Auf den ersten 12 Kilometern ist das Streckenprofil noch nicht allzu anspruchsvoll. Bis Antholz-Mittertal hat man außer einigen Wellen kaum Schwierigkeiten zu überwinden. Danach ändert sich das allerdings, Kilometer 13 weist schon einen Durchschnittswert von 6 % auf, bevor es von Kilometer 14 bis 16 steil wird. Auf diesem Teilstück liegt der durchschnittliche Steigungswert bei knapp über 9 % (toll bei der Abfahrt).
Nun flacht das Gelände wieder ab und der Antholzer See (Untersee) kommt in Sicht. Die Strecke führt nun im Bogen am rechten Seeufer entlang und ist für etwas mehr als einen Kilometer fast eben.
Am Ende des Sees (Kilometer 18), direkt zu Beginn des durch eine Ampel geregelten Stückes, bietet ein Gasthaus die Möglichkeit, die Verpflegung aufzufüllen. Die Straße ist ab hier einspurig und führt durch ein dichtes Waldgebiet, an heißen Tagen eine willkommene Annehmlichkeit. Mit zunehmender Höhe ist die Strecke erst kurvig und wird im oberen Stück kehrenreich.
Nach dem Flachstück am See beginnt die Straße nun wieder anzusteigen. Für die nächsten drei Kilometer betragen die Durchschnittswerte 5, 10 und 8 %. Ab Kilometer 22 beginnt mit rund 13 % das steilste Stück von ca. einem Kilometer Länge. Mit durchschnittlich 5 % ist die Steigung auf dem letzten Kilometer deutlich geringer, bevor man den Pass nach 23,1 km erreicht.
91 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:03:27 | 12.07.2011
RitzelWürger
Mittlere Zeit
01:35:28 | 07.09.2015
Kopite
Dolce Vita
02:03:22 | 28.05.2008
HefeHell
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen