VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Trailhof (497 m)

CIMG1424.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Am Abzweig der Trailhofstraße von derjenigen nach Siebenknie legen wir los. Am Ende der Bebauung und der anschließenden Kleingärten lauert linker Hand die furchteinflößende Waltersberger Wand. Wir können uns derweil noch ein wenig entspannen, verlieren nach Passieren des ersten Wanderparkplatz eingangs des Waldes zur Überquerung des Hörschbachs wieder ein paar Höhenmeter, um dann sogleich in die erste Wand einzufahren. Ein Schild warnt uns vor dem, was kommt, nämlich 19 % Steigung. Die überraschend gut ausgebaute Straße windet sich so leicht kurvig durch den Wald, während etwas abseits der Straße der Hörschbach gen Tal rauscht und vermutlich auch der Grund für die breite Straße ist, die schließlich die Massen an Wanderern aufnehmen muss, die mit dem eigenen Auto anreisen.
Schließlich legt sich die Steigung wieder. Die erste Rampe ist geschafft, aber wer denkt, er könnte sich jetzt zurücklehnen, der liegt falsch. Passiert man in einer Linkskurve den ersten von zwei kurz aufeinanderfolgenden Parkplätzen, erstarrt man, noch ganz außer Atem von der ersten Quetscheinlage, angesichts dessen, was nun auf uns wartet. Wer noch ein wenig Luft holen möchte, kann am erwähnten Parkplatz kurz anhalten, da man hier im Zweifel wieder locker aufsteigen kann, was bald darauf nicht mehr der Fall sein wird.
Noch einmal gilt es also, alles aus sich herauszuholen und zu treten und am Lenker zu reißen, was das Zeug hält. Diese zweite Rampe ist ein echter Giftzwerg, der einfach nicht enden will und uns durch seine Kurven und leichten Wellen geschickt in die Irre treibt, indem er uns immer wieder das Ende der Rampe vorgaukeln möchte. Schließlich erreichen wir mit einer kleinen Lichtung, die uns rechter Hand schöne Ausblicke auf die weiten Wälder in Richtung Siebeknie bietet, dann doch jenes Ende.
Noch einmal bäumt sich die Straße innerhalb des Waldes auf, doch bleibt es diesmal bei nur 12 %. Ausgangs des Waldes ist es dann endgültig geschafft. Wir erblicken Trailhof auf einer im besten Fall sonnendurchfluteten Lichtung und können auf den letzten flachen Metern die Blicke über die Wiesen und bewaldeten Kuppen schweifen lassen.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen