VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Côte de la Redoute (312 m)

P1400997.
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreisen zum Redoute

quäldich.de bietet 2 Rennradreisen am Redoute an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Belgien-Rundfahrt – die Klassiker-Tour vom 29.05. bis 05.06.2021

Auffahrten

Von Maulee – Der Fuß der Côte de la Redoute liegt im Ort Sougné-Remouchamps. Man findet diesen Ort auf der Karte durch die eigene Autobahnabfahrt von der E25/A26.
Die Côte de la Redoute wird schon im Ort ausgeschildert. Im Ort gibt es auch eine Rue Redoute, die jedoch nicht zum Anstieg führt. Stattdessen begeben wir uns zur Ortsmitte und starten auf der Rue du Broux. Wir folgen der Beschilderung in die Rue Ladry und in die Rue Trotinfosse, die den Beginn des Anstiegs darstellt. Auf dieser fahren wir bei noch angenehmer Steigung ortsauswärts. Den Weg zum „Gipfel” kann man generell nicht verfehlen, wenn man sich immer an den Schildern „La Redoute” orientiert.
Hinter dem Ortsausgang biegen wir nach einer Unterführung rechts ab und können die Atmosphäre beim Klassiker erahnen. Die gesamte Straße ist bemalt. Zumeist tauchen Anfeuerungen für den Lokalmatadoren Philippe Gilbert auf, aber auch ältere Graffiti sind noch vorhanden, so z.B. für US Postal. Ungefähr in der Mitte des Anstiegs zeigt die nette Straßenbemalung auch die aktuellen Steigungsprozente: 21 %!
In diesem Abschnitt hat man aufgrund der eigenen Geschwindigkeit auch genug Zeit, sich die Anfeuerungen anzuschauen. Nur nicht anhalten, sonst kommt man bis zum nächsten flacheren Abschnitt nur zu Fuß weiter.
Das in den Ardennen seltene Passschild gibt es bei diesem Anstieg nicht am Gipfel, sondern findet sich als Granitplatte schon ungefähr am Ende des ersten Drittels auf der rechten Seite. Nach 1,6 km vom Startpunkt ist die größte Anstrengung vorbei, und wir erreichen einen kleinen asphaltierten Platz auf 294 m Höhe, der zu einer kleinen Verschnaufspause einlädt. Hier steht ein Kriegsdenkmal ohne Bezug auf den Hügelnamen. Möchte man weiter zum Col de Cornémont, so biegt man hier rechts ab, wer noch bis ganz nach oben möchte, fährt weiter geradeaus. Folgt man anschließend der Rue de Warnoumont nach rechts, so gelangt man auf den Wegen des Klassikers über Florzé nach Sprimont und zur gleichnamigen Côte.

98 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:07:42 | 22.07.2018
Nürburgringfan
Mittlere Zeit
00:10:16 | 27.02.2019
gkn
Dolce Vita
00:16:33 | 12.06.2017
majortom
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe