VERY important message

Hohe Tanne (701 m)

Hohe Tanne Kurz vor der Paßhöheauf der Straße von Gehren kommend.

Auffahrten

Von Martin K

Die klassiche Auffahrt auf der Landstraße von Gehren Richtung Großbreitenbach ist aufgrund des höhreren Verkehrs gegenüber der parallelen Fahrradstraße eher als Option für eine flotte Abfahrt, denn zur Auffahrt zu empfehlen. Am zeitigen Morgen, wenn die Sonne zuerst auf diese Strecke scheint, hat sie jedoch auch einen speziellen Reiz.

Typischerweise wird man an der zentralen Kreuzung bei der Gehrener Kirche beginnen, wo die Straße nach Möhren- und Großbreitenbach von der B88 nach Süden abzweigt. Da sich die innerörtlichen Ampeln jedoch auf verschiedene Weisen umfahren lassen, soll die Beschreibung erst an der Einmündung der Brandstraße auf die Großbreitenbacher Straße beginnen. Dort befindet sich der Friedhof und die Steigung wird erstmals spürbar, wenn auch nur kurz. Es geht noch knapp einen Kilometer im Ort weiter, vorbei an einer Tankstelle, bevor nach dem Ortsausgangsschild ein paar Höhenmeter verloren werden bis nach rechts die Straße in's Wohlrosetal abzweigt. Dann ist bereits Möhrenbach in Sicht und die Straße steigt wieder an. Wie das Profil zeigt, sind generell keine hohen Steigungsprozente zu erwarten. Markant ist eine enge Linkskehre etwa zwei Kilometer nach Möhrenbach. Ab dort sind auf den letzten zwei Kilometern noch 100 Höhenmeter zu gewinnen.

An der Hohen Tanne gibt es nun diverse Möglichkeiten zur Weiterfahrt, siehe dazu die Passbeschreibung. Folgt man der Hauptstraße, zunächst nach links über die Brücke, dann nach rechts, so gelangt man nach Großbreitenbach und ggf. weiter nach Oelze, von wo aus die Südostauffahrt herauf führt.


37 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:17:54 | 20.09.2020
ruedi
Mittlere Zeit
00:22:20 | 06.03.2011
bianchi_celeste
Dolce Vita
00:24:00 | 08.04.2015
mario20826
Von Reinhard

Als Alternative zur Anfahrt über die Straße durch Möhrenbach gibt es seit 2013/14 eine Fahrradstraße zwischen Gehren und der Hohen Tanne, die größtenteils auf dem früheren Bahndamm der Strecke Ilmenau – Gehren – Hohe Tanne – Großbreitenbach verläuft. Sie ist als Teil des Ilm-Rennsteig-Radwegs  gut ausgeschildert. Der Weg befindet sich komplett östlich der Straße und zum Teil deutlich oberhalb des Talgrundes. Der Radweg verläuft zunächst zwischen Feldern hindurch und später im Wald. Die Doppelkreuzung mit Verbindungsbrücke an der Hohen Tanne wird zunächst unterquert. Nach 200 m trifft man auf eine Straße, auf der man parallel zum Radweg die 200 m zurück zur Hohen Tanne fahren muss, um die Straßenkreuzung zu erreichen. Folgt man dem Radweg weiter geradeaus, so wird man alsbald wieder auf dem ehemaligen Bahndamm bis nach Großbreitenbach geführt, unterbrochen lediglich durch ein nur 100 Meter langes Schotterstück.


328 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:14:46 | 24.08.2019
ruedi
Mittlere Zeit
00:20:08 | 17.05.2024
mario20826
Dolce Vita
00:34:53 | 26.05.2024
Martin K
Von Martin K

Die Auffahrt beginnt am Abzweig der Großbreitenbacher Straße in Oelze, einem Ortsteil von Katzhütte im schönen Schwarztal. Von den zahlreichen Anstiegen rund um das Schwarzatal seien nur die nächtgelegenen genannt, von denen aus Oelze erreicht werden kann: Triniusstein, Masserberg, Großer Farmdenkopf jeweils talaufwärts gelegen, sowie Neuhaus am Rennweg und Cursdorf talabwärts. Der Anstieg aus dem Schwarzatal nach Böhlen kann als Alternative zu dieser Auffahrt angesehen werden, da er sich problemelos via Großbreitenbach oder Gillersdorf zur Hohen Tanne verlängern lässt.

Die Auffahrt beginnt an der Mündung der Oelze in die Schwarza und führt im Tal der Oelze aus dem gleichnamigen Ort sanft ansteigend hinaus. Nach etwa zwei Kilometern zweigt nach links die Harztalstraße gen Altenfeld ab, die weiter im Tal der Oelze verläuft. Über Altenfeld nach Großbreitenbach würde sich ein Umweg von drei Kilometern und etwa 40 zusätzlichen Höhenmetern ergeben.

Die direkte Auffahrt folgt dem Grundbach und steigt nun etwas stärker an. Sie führt in einer markanten Linkskurve an den einzelnen Häusern von Bad Hundertpfund vorbei. (Vorsicht dort im Falle einer Abfahrt!) In einer weiteren Linkskurve erreicht man die ersten Häuser von Großbreitenbach und nach gut fünf Kilometern die wichtigste Kreuzung in Großbreitenbach. Damit ist der wesentliche Teil der Auffahrt geschafft. Hier kommen von links die Straße aus Altenfeld, von rechts die aus Böhlen an. Unsere Auffahrt geht als Hauptstraße geradeaus bzw. halb-links weiter, vorbei am ehemaligen Bahnhof, auf dessen Gelände dauerhaft ein Kleinflugzeug ausgestellt ist. Rechterhand folgen alsbald einige Supermärkte, wobei die Straße nun leicht abfällt. Nach dem Ortsende geht es in einer langgezogenen Linkskurve entlang von Wiesen nur noch 40 Höhenmeter auf einem guten Kilometer hinauf zur Hohen Tanne.

Das Ziel liegt, der Hauptstraße nach links über die Brücke folgend, an der großen Kreuzung, von der aus auch die Fahrradstraße erreicht werden kann. Schon vor der Brücke geht es geradeaus bzw. halb-rechts nach Gillersdorf und Herschdorf.


22 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:22:10 | 27.06.2010
ruedi
Mittlere Zeit
00:29:24 | 27.11.2022
felixxx_b
Dolce Vita
00:34:39 | 29.06.2008
ruedi
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe