VERY important message

Faschinajoch (1486 m)

FaschinaSuedwest  die unteren Kehren.

Auffahrten

Von Uwe – Wir starten in Au (791 m) im Bregenzer Wald Richtung Westen. Kurz nach dem Ortsende beginnt die bis dahin fast flache Straße plötzlich, mit 14 % steil zu steigen. Das bleibt ca. 2 km so, und man hat in diesem Teilstück auch keine Kehren oder kurze flachere Strecken. Da muss man durch! Beim Abzweig Alpengasthaus Edelweiß hat man die erste Prüfung überstanden. Nach einem etwas gemütlicheren Teilstück steigt man durch zwei Tobel, wo die Fahrbahn wieder steiler wird. Wenn dann wieder Häuser in Sicht kommen, wird es wieder leichter bis zum Ort Damüls (ca. 1350 m). An Damüls fahren wir vorbei und müssen dann noch durch die steile Hahnenkopfgalerie (1400 m lang). Am Ende der Galerie ist das Ziel nur noch wenige Meter entfernt.

70 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:40:40 | 02.06.2004
Andre_P
Mittlere Zeit
01:40:00 | 26.07.2005
Gurke
Dolce Vita
23:59:00 | 05.07.2008
silvangaertner
Von Uwe – Unser Talort ist Ludesch (555 m) bei Bludenz. Man folgt der Beschilderung nach Raggal, Großes Walsertal, Faschina-Joch. Die Straße steigt erst einmal mit maximal 10 % durch einen Wald nach Raggal (ca.1100 m) im Großen Walsertal, von wo man eine sehr schöne Aussicht auf das hat, was noch vor uns liegt. Und dann geht es wieder herunter auf 735 m nach Sonntag-Garsella. Dort beginnt der eigentliche Anstieg, der mit sonnigen, 14 % steilen Rampen und einigen Kehren etliche Körner und Wasservorrat kostet. Von Fontanella hat man erst einmal eine Flachstrecke von ca. 1 km, um dann auf 3 km ca. 340 m zu steigen. Den Stutztobeltunnel kann man auf alter Straße gut umgehen.

77 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:09:00 | 10.08.2014
GolfSierra
Mittlere Zeit
01:33:00 | 29.08.2015
peter579
Dolce Vita
02:05:00 | 27.08.2016
svenfliesener
Von Uwe – Wir starten in Thüringen (573 m) bei Bludenz. Dort folgen wir den Schildern nach Thüringerberg, Großes Walsertal, St. Gerold. Erst steigt die Straße auf 4 km an, bis wir Thüringerberg (ca. 1000 m) erreichen. Dann geht es 7 km immer leicht bergauf und bergab, bis wir hinunter nach Sonntag-Garsella (735 m) kommen. Der weitere Verlauf der Strecke ist bei der Anfahrt über Raggal beschrieben.

46 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:17:00 | 12.08.2012
DonCamillo
Mittlere Zeit
01:25:00 | 13.08.2005
Dimos
Dolce Vita
01:47:00 | 12.08.2012
Pfister Thomas
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen