VERY important message
Das Redesign des quaeldich.de-Pässelexikons ist online. Bitte gebt Feedback im Forum.

Brünigpass (1007 m)

Anfahrt zum langweiligen Brünigpass.Tag 8 Sommertour 2001

Auffahrten

Von Oliver Habegger – Diese Auffahrt ist die klassische Zubringerauffahrt von der Innerschweiz an die großen Pässe wie Sustenpass, Grimselpass oder Große Scheidegg. Die Straße ist in gutem Zustand und beginnt direkt nach dem Dorf Lungern zu steigen. Leider ist die Straße von dieser Seite sehr stark befahren. Sind es am Morgen noch vor allem die Autos, wachsen im Verlaufe des Tages die Motorradfahrer zu richtigen Schwärmen an. Es gibt leider fast kein schönes Sommerwochenende, an welchem es am Brünig keinen Toten gibt. Wer diese Seite vom Brünigpass fahren möchte, sollte dies früh am Morgen bis 9.00 Uhr tun.
Die Auffahrt von Lungern ist eigentlich noch recht schön. Die ersten 3 km geht es kontinuierlich mit 7,5% bergauf, auf den letzen beiden Kilometern flacht es dann auf 4% und 2% ab. Der Anstieg ist daher nicht sehr anspruchsvoll. Die Straße führt die ganze Zeit durch den Wald und gibt an einigen Lichtungen den Blick ins Tal auf den Lungernsee frei. Nach ca. 2,5 km kommt eine grosse 180° Kurve mit Aussichtspunkt, auch die „Ahhhhh und Ohhhhhh” Kurve genannt. Zum einen sieht man herrlich runter ins Tal, aber für die Mehrheit der Zuschauer ist der Blick in die andere Richtung wichtig: auf die Straße. Hier feiern sich die Motarradfahrer selbst und bestaunen die Straßenlage der vorbeifahrenden Motorräder in wild gestikulierenden Diskussionen. Die Straße führt von hier bis zur Passhöhe schlängelnd an der Felswand entlang. Das letzte gefährliche Stück ist die 200er Gerade, diese Strecke ist ca. 700 m lang und pfeifengerade. Sie wird 200er Gerade genannt, weil das Ziel einiger Motorradfahrer ist, auf dieser Strecke auf 200 km/h zu beschleunigen. Nach einer letzten kleinen S-Kurve sieht man bereits die Passhöhe vor sich.
107 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:16:40 | 24.07.2010
Benny
Mittlere Zeit
00:23:35 | 07.07.2012
dhdenda
Dolce Vita
00:33:00 | 02.09.2007
SUGI67
Von dbeckel – Von Brienz aus folgt man den Schildern nach Luzern; die Straße ist 8 km lang eben, danach beginnt sie zu steigen. Recht bald werden wir Radfahrer nach links durch Brienzwiler geschickt - es ist verboten, mit dem Rad der Landstraße zu folgen. Dies ist auch sinnvoll, weil die Landstraße durch einen Tunnel führt. Die Umfahrung durch Brienzwiler ist vollständig geteert und ohne "Gegengefälle", also spricht nichts dagegen, sie auch zu benutzen.
Nach dem Tunnel trifft man wieder auf die Landstraße. Diese steigt noch etwa 270 Hm bis zur Passhöhe recht steil an. Die Fahrbahnen in der Auffahrt sind eher schmal. Die Abfahrt nach Lungern ist gut geteert, die Fahrbahnen sind etwas breiter als bei der Auffahrt und die Kurven nicht zu steil, so dass man trotz des flachen Gefälles mit 40 bis 50 km/h locker mit den Autos mithalten kann. Es ist allerdings Vorsicht geboten, da es oft so viel Verkehr gibt, dass es sich (auch mal unerwartet nach einer Kurve) staut. Gegen Ende gibt es eine schöne Aussicht auf den Lungerer See.
40 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:26:15 | 08.08.2011
Blechhase
Mittlere Zeit
00:35:00 | 27.07.2008
madom
Dolce Vita
00:50:00 | 10.09.2006
dbeckel
Von Fabiano – Von Meiringen aus verläuft die Straße zunächst noch flach, bis man in den kleinen Ort Hausen kommt. Dort beginnt die eigentliche Passanfahrt. Zu Beginn geht es meistens durch Wald und die ersten 4 km des Anstiegs sind auch gleich die schwersten. Die Steigung liegt hier bei 9 bis 13%, und lässt nur in zwei Kehren etwas nach, die eine ganz kleine Erholung mit sich bringen.
Danach verlässt man den Wald und es geht ca. 1,5 km ziemlich flach zu einer Kreuzung, bei der man nach rechts zum Brünigpass abbiegen muss. Nach dieser Kreuzung geht es erneut mit ca. 8% ein bisschen steiler hinauf und nach 700 m hat man die Passhöhe schon fast erreicht. Es kommt noch eine 180° Rechtskurve, in der ein Restaurant steht und nach 100 m ist man oben auf dem Brünigpass.
74 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:22:29 | 22.08.2014
Rotti
Mittlere Zeit
00:33:43 | 30.08.2014
roadrunner06
Dolce Vita
00:48:30 | 16.07.2006
StahlMeister
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen