Rennrad - Pässe - Touren

Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events

Die neuesten Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Colle delle Finestre (2178 m)

alle Pässe

Alpen, Cottische Alpen, Piemont

Bild 30.05.2015 | Beigesteuert von Köhl Mail an Absender
Zum Giro 2005 war die Spannung groß: der unasphaltierte Colle delle Finestre war am letzten Bergtag im Programm. Extra für diesen Tag wurde die Südrampe von Pourriere asphaltiert, und die Nordrampe von Susa einer Generalüberholung unterzogen. Der Belag wurde bestmöglich gewalzt, und alle Anwärter auf das rosa Trikot überstanden die Auffahrt auf Naturstraße unbeschadet. Man sollte sich also mit einer Befahrung beeilen, denn schon bald kann der Belag wieder ganz anders aussehen.
Eine Befahrung bietet sich zum Beispiel vom Col du Mont Cenis aus Norden kommend an, umfährt diese Route doch die stark befahrene Strecke von Susa weiter zum Col de Montgenevre, der ca. mehr...

Pass: Breuil-Cervinia (2008 m)


Alpen, Walliser Alpen, Aostatal

Bild 29.05.2015 | Beigesteuert von Torsten Mail an Absender
Das Tal Valtournenche und somit auch der Ort Breuil-Cervinia ist eines der wichtigsten Fremdenverkehrsziele im Aostatal. Es handelt sich um ein großes nördliches Seitental am östlichen Rand des Aostatals, und in ihm befinden sich die Orte Torgnon, Chamois, Valtournenche und Breuil-Cervinia. Der Fluß Marmore entsteht im Talschluss und fließt dann bei Chatillon in den Dora Baltea. Oberhalb vom Breuil-Cervinia befinden sich die Stauseen Cignana und Goillet, letzterer ist per MTB erreichbar.
Das prominenteste per MTB erreichbare Ziel hier im Talschluss sind der Theodulpass und die Theodulhütte auf 3317 m. All dies überragt allerdings das Matterhorn (ital. Monte Cervino). Die Felspyramide beherrscht mit 4478 m den gesamten Talschluss und kann wohl als Wahrzeichen von Breuil-Cervinia bezeichnet werden. mehr...

Alle quaeldich-Reisen 2015 im Überblick

Titel Datum Status Dauer Art
März Saisonstart im Kaiserstuhl 27.3. - 29.3. buchbar 3 Tage Kurztrip mehr...
April Saisonauftakt in Ligurien (Vezzano) 11.4. - 18.4. buchbar 7 Tage mehr...
Saisonauftakt in Ligurien (Chiavari) 18.4. - 25.4. buchbar 7 Tage mehr...
Rennradfrühling in Granada 25.4. - 2.5. buchbar 7 Tage mehr...
Mai Trainingswochenende im Jura 30.4. - 3.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Formaufbau in Ligurien 9.5. - 16.5. buchbar 7 Tage mehr...
Trainingswochenende im Mühlviertel 23.5. - 26.5. buchbar 4 Tage Kurztrip mehr...
Juni Bergtraining in Ligurien 30.5. - 6.6. buchbar 7 Tage mehr...
Trainingswochenende in den Vogesen 4.6. - 7.6. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Toskana 6.6. - 13.6. ausgebucht 7 Tage mehr...
SuperGiroDolomiti-Woche in Lienz 9.6. - 15.6. buchbar 6 Tage mehr...
Salzkammergut und Glockner relaxed 18.6. - 21.6. buchbar 4 Tage Kurztrip mehr...
Juli quaeldich.de-Deutschland-Rundfahrt: Flensburg-Garmisch 3.7. - 11.7. ausgebucht 9 Tage mehr...
Bergamasker Alpen 11.7. - 18.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Savoyer Alpen 25.7. - 1.8. buchbar 7 Tage mehr...
August quaeldich.de-Tauernrundfahrt 1.8. - 5.8. buchbar 5 Tage mehr...
geführte Dreiländertour inkl. Stilfser Joch 5.8. - 9.8. buchbar 4 Tage Kurztrip mehr...
Erzgebirge 14.8. - 16.8. buchbar 3 Tage Kurztrip mehr...
Monumente der Südalpen 22.8. - 29.8. buchbar 7 Tage mehr...
September Pyrenäen-Klassiker 29.8. - 6.9. ausgebucht 7 Tage mehr...
Kärnten, Friaul und Slowenien 5.9. - 12.9. buchbar 7 Tage mehr...
Dolomiten 5.9. - 12.9. ausgebucht 7 Tage mehr...
Saisonausklang in Ligurien (Chiavari) 19.9. - 26.9. buchbar 7 Tage mehr...
Oktober Saisonfinale an Mosel-Saar-Ruwer (Trier) 2.10. - 4.10. buchbar 3 Tage Kurztrip mehr...
Sierra Nevada Umrundung inkl. Pico del Veleta 3.10. - 13.10. buchbar 10 Tage mehr...

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Monte Morissolo (1238 m)


Alpen, Lepontinische Alpen, Lago Maggiore (Langensee), Valle Intrasca, Piemont

Bild 28.05.2015 | Beigesteuert von Rieslingpower Mail an Absender
Neben dem südwestlich gelegenen Monte Mottarone (1491 m Gipfelhöhe) bietet besonders die extrem kurvenreiche, wild-romantische Südwestauffahrt zum Monte Morissolo (auch Cima di Morissolo genannt) über das kleine Bergdörfchen Aurano einen echten Rennrad-Leckerbissen am mittleren Westufer des Lago Maggiore. Vom Gipfel (1311 m), der von dem Plateau „Il Colle”, der Passhöhe, in 20 Minuten erwandert werden kann (Weg Nummer 1), zeigt der Monte Morissolo eine einzigartige Rundumsicht auf den Lago Maggiore. Er gehört zu den kleineren Erhebungen des Alto Verbano, ist aber wegen seines steil abstürzenden Nordhangs ein eindrucksvoller Berg, mit strategischer Bedeutung im ersten Weltkrieg. mehr...

Pass: Forsthaus Echterspfahl (495 m)


Spessart, Bayern

Bild 27.05.2015 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
Das Forsthaus Echterspfahl liegt auf dem Spessarthauptkamm oberhalb von Mespelbrunn auf einer Höhe von 495 Metern. Hier kreuzen sich der Eselsweg, eine mittelalterliche Handelsroute, die uns im Spessart oft begegnet (Eselshöhe, Zum Engländer, Salzberg, Wiesener Forst, Wiesbüttmoor) und die alte B8 (jetzt zur St 2312 heruntergestuft).
Der Sage nach flohen im 12. Jahrhundert die drei Raubritter Echter aus dem Odenwald vor den Truppen Kaiser Barbarossas in den Spessart. mehr...

GPS-Projekt und Tourenplaner

GPS-Projekt


Steure deine GPS-Tracks bei und lasse so das Wegenetz des Tourenplaners wachsen.
zum GPS-Projekt

Offline-Tourenplaner

Mit dem quaeldich.de-Tourenplaner kannst du GPS-Tracks in Windeseile erstellen - dank der barometrischer Höhendaten mit exakten Höhenprofilen.
Der offline-Tourenplaner hat einige Features mehr als die Online-Version und hat seit der Version 1.0 auch Hintergrundkarten. zum Download

Online-Tourenplaner


Der Online-Tourenplaner ist die Tourenplanungs-Möglichkeit für unterwegs.
zum Online-Tourenplaner

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Passo del Mortirolo (1852 m)


Alpen, Lombardei

Bild 26.05.2015 |
Der Mortirolo ist eine Legende.
Ohne Zweifel zählt er zu den härtesten Anstiegen der Alpen, zumindest wenn man sich auf Passstraßen beschränkt, die auch eine Überfahrt im klassischen Sinne ermöglichen. Bekannt gemacht hat ihn natürlich – wie so oft – der Giro d’Italia, der seine Teilnehmer in regelmäßigen Abständen über die gefürchtete Westrampe von Mazzo di Valtellina aus führt.

Was also verbirgt sich hinter dieser Legende? Der Passo del Mortirolo ist ein in offiziellen Karten selten eingezeichneter ehemaliger Militärpfad, der das Veltlin mit dem oberen Val Camónica verbindet. Umgeben wird er von den Bergspitzen Monte Serottini (2967 m), Cima Cadi (2449 m) und Monte Pagano (2348 m). mehr...

quaeldich-Team bei Rad am Ring: Tobias' Vorbereitung



24,2 km / 595 Hm

Bild 25.05.2015 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
24.05.2015 Radmarathon Bimbach
Nach vier Wochen richtigem Rennradtraining sollte als erstes Radhighlight der Rhön-Radmarathon in Bimbach auf dem Plan stehen. Ich war froh als ich per Mail die Nachricht bekam, dass ich noch einen Startplatz beim Bimbacher bekommen würde. Leider hatte ich mich zu spät angemeldet und war nur auf der Warteliste gestanden. Je näher Bimbach rückte und die Beine eher widerwillig ihre Funktion beim Training verrichteten, kamen immer mehr Zweifel auf, ob das das mit 240 km und ordentlich Höhenmeter eine vernünftige Idee war. Doch der Marathon hatte schon gezeigt, das Qualität über Quantität im Training geht. Dennoch war ich mir sehr unsicher, was den Rhön-Radmarathon angeht. mehr...

Tour: Thüringer Roster oder Brätel?


Thüringer Schiefergebirge, Schwarzatal, Thüringer Wald, Thüringen
1 Tag / 151,8 km / 2581 Hm

Bild 25.05.2015 | Beigesteuert von Uwe Mail an Absender
14.05.2015

Da schon seit einigen Wochen ein Kurzurlaub im Thüringer Wald geplant war, konnte ich schon im Vorfeld eine Tagestour in der Gegend planen. Den westlichen Teil des Thüringer Waldes hatte ich in den vergangenen Jahren schon mal gelegentlich etwas erkundet und so konzentrierte sich meine Recherche auf den südöstlich angrenzenden Teil, den ich bisher noch weniger kannte. Vor gut 10 Jahren hatte ich mal eine Autorundtour mit Freunden aus der Gegend gemacht, wobei sie uns einige Sehenswürdigkeiten der Gegend gezeigt hatten. Landschaftlich interessant fand ich dabei die Aussicht vom Großen Farmdenkopf, also dem Oberbecken des Pumpspeicherwerks Goldisthal. Also war ein Eckpunkt klar. Ebenso sollte die Aussicht von Masserberg genossen werden und das Schwarzatal durchfahren werden. mehr...

Pass: Wrynose Pass (393 m)


Lake District (Cumbrian Mountains), Cumbria

Bild 25.05.2015 | Beigesteuert von AP Mail an Absender
Im ”Guardian” ist nachzulesen, dass der Wrynose Pass die queen der britischen climbs sei, verglichen mit dem Hard Knott Passslightly softer at the edges but no less ruthless”. Das trifft den Nagel auf den Kopf: von Osten her ist der Pass ein veritabler Kniebrecher, und auch von Westen her hat er eine Lake-District-typische Maximalsteigung von 20 %.
Kurioserweise liegt dieser Königinnenanstieg direkt neben dem Hard Knott Pass und ist sogar genauso hoch. Er verbindet das obere Duddon Valley mit dem Little Langdale, einem der vielen superidyllischen Kleinode des Lake District. mehr...

Pass: Passo Campo Carlo Magno (1681 m)


Alpen, Trentino - Südtirol

Bild 24.05.2015 | Beigesteuert von Roli Mail an Absender
Zwischen der Brentagruppe und dem Adamello-Presanella-Massiv liegt eine 1682 m hohe Einsattelung, der Passo Campo Carlo Magno. Der Name bedeutet so viel wie „das Feld Karls des Großen“, was darauf zurückzuführen ist, dass eben jener auf dem Weg nach Süden über diesen Pass gezogen sein soll. Weniger geschichtsträchtig wird der Pass auch als Pian di Campiglio bezeichnet, da nur wenig südlich der Passhöhe der bekannte Skiort Madonna di Campiglio liegt.
Rund um den höchsten Punkt gruppieren sich einige Hotels sowie mehrere Skilifte mit dazugehörigen Großparkplätzen. In der Nordauffahrt befindet sich das Skigebiet Folgarida auf halbem Weg zum Pass.
Als Kombiationsmöglichkeiten in der näheren Umgebung sind nur der Passo del Tonale und das Rifugio Cornisello bekannt. mehr...

Pass: Schiltli (1079 m)


Alpen, Zentralschweiz, Urner Alpen, Nidwalden

Bild 23.05.2015 | Beigesteuert von tortenbäcker Mail an Absender
Im Engelbergertal im Schweizer Kanton Nidwalden bieten sich dem Rennradfahrer einige Möglichkeiten. Neben dem steilen Ächerlipass und dem ebenso schönen gegenüberliegenden Ochsenweidli besteht bei Wolfenschiessen die Option, Richtung Osten in ein hübsches Seitental einzubiegen. Die verkehrsarme und eher kurze Auffahrt zu den Bauernhöfen, die auf der Karte mit Schiltli bezeichnet sind, lohnt sich insbesondere wegen den schroffen Bergen im Süden, auf die man im oberen Teil der Auffahrt einen wunderbaren Blick genießt. Diese Berge sind beliebt bei Wanderern und Skitourengängern. Leider sind sie für den Rennradler unzugänglich, aber wie so häufig in der Schweiz führen Seilbahnen den unsportlichen Tourist nach oben. mehr...

Pass: Hahnenkamm (430 m)


Spessart, Bayern

Bild 22.05.2015 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
Der Gipfel des Hahnenkamm-Höhenzugs ist mit 435 Metern die höchste Erhebung im Vorspessart im Gebiet des Bayerischen Untermains. Auf dem südlichen Kammrücken liegt in 4 Kilometern Luftlinie entfernt der Rabengrundkopf.
Eigentlich hat der Hahnenkamm-Gipfel fast alles, was sich das (Quäldich-)Radlerherz wünscht: einen Aussichtsturm mit Geschichte (inklusive historischem Gemäuer und modernem Aufbau) und tollem Panorama über Spessart, Vogelsberg, Taunus und Odenwald, ein professionell geführtes Wirtshaus, eine ruhige, stellenweise steile Auffahrt sowie eine schöne Landschaft. mehr...

Pass: Trailhof (497 m)


Schwäbisch-Fränkischer Wald, Murrhardter Wald, Baden-Württemberg

Bild 20.05.2015 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Der kleine Weiler Trailhof gehört zur Gemeinde Auenwald und liegt zwischen diesem Ort im Süden und Murrhardt wie Sulzbach an der Murr im Norden. Obwohl hier theoretisch nicht viel los ist, gibt es hier oben wohl einen Motorradclub, was auch irgendwie zu dieser Meldung passt. Den vielen Berufsverkehr kann ich zwar nicht bestätigen, da ich hier an einem Sonntag unterwegs war, aber locken die Wochenenden dafür umso mehr Ausflügler an, wenn das Wetter mitspielt.
Der Grund liegt etwas weiter unten. Dort nämlich stürzt der Hörschbach in drei Wasserfällen zu Tale und bildet dabei die wildromantische Hörschbachschlucht. mehr...

quaeldich-Team bei Rad am Ring: Lukas' Vorbereitung



24,2 km / 595 Hm

Bild 19.05.2015 | Beigesteuert von helmverweigerer Mail an Absender
Endlich finde ich Zeit, mal etwas über meine Vorbereitung zu schreiben ... weshalb der Zeitmangel? Der Grund ist ein recht dicht gedrängtes Radreiseprogramm in diesem Frühjahr. Und neben den Reisen gibt es ja noch andere Verpflichtungen, in erster Linie ein 100% Job ...
Aber das war ja auch so eingeplant. Zu Hause bleibt wenig Zeit für Training. Die Grundlage hole ich mir durch den Arbeitsweg, dazwischen gibt es 2-3 mal pro Woche eine harte Mittagseinheit. Ich muss sagen dass ich ziemlich erstaunt bin wie effizient dass das ist und die Beine fühlen sich gut an.
Die Frühlingstermine konnten also kommen und damit auch die Vorbereitung um längeren Belastungen Stand zu halten.
18.4. - 25.4.: Saisonauftakt in Ligurien (Chiavari): mehr...

Pass: Tannmatt (1127 m)


Jura, Solothurn

Bild 18.05.2015 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
Im Solothurner Jura liegt zwischen zwei Bergketten der Naturpark Thal. Über die südlich gelegene Bergkette führen zwei anspruchsvolle Passstraßen ins Mittelland: Weissenstein und Balmberg. Auf der Nordseite gibt es zwei unauffällige rennradtaugliche Ziele: den Brunnersberg und die Tannmatt. Die Tannmatt ist von zwei Seiten auf asphaltiertem Wege zu erreichen, für die Ostseite gibt es sogar zwei verschiedene Varianten. Auf der Passhöhe liegt ein Berggasthaus. Wenige Schritte nördlich davon hat man bei guter Sicht den Säntis und die Berner Alpen vor Augen. mehr...

Pass: Forca d'Acero (1535 m)


Apennin, Mittlerer Apennin, Abruzzen, Latium

Bild 16.05.2015 | Beigesteuert von AP Mail an Absender
Die Forca d’Acero ist der südwestliche Zugang zum Parco Nazionale d’Abruzzo, Lazio e Molise (siehe dazu mehr bei der Beschreibung des Passo del Diavolo). Über die Passhöhe, die ohne Aussicht im dichten Buchenwald liegt, dafür aber mit einem Restaurant und einer Art Souvenirbude ausgestattet ist, verläuft die Grenze zwischen Latium und Abruzzen. Gleichzeitig ist der Bergkamm, auf dem die Passhöhe liegt, die geographische Trennlinie zwischen der Serra Lunga im Norden und den Monti della Meta im Süden, beides Bergketten, die zum größten Teil zum geschützten Gebiet des Nationalparks gehören. Im Winter hat man die Möglichkeit, sich in der Gegend um den Pass herum mit Langlaufskiern auszutoben. mehr...

Formaufbau in Ligurien: Rückblick Formaufbau in Ligurien


Apennin, Nördlicher Apennin, Ligurien
125 km / 2092 Hm

Bild 15.05.2015 | Beigesteuert von helmverweigerer Mail an Absender
Bericht vom 15. Mai 2015

6 Tage Radfahren, etliche gastronomische Höhepunkte, 2 Tage Giro, perfekte Wetterbedingungen. Dass es heute Morgen bedeckt ist und einige Tropfen vom Himmel fallen betrübt Teilnehmer und Guides nicht sonderlich. Die Runde wurde etwas verkürzt und der Start auf 13 Uhr verlegt, so dass etwas Zeit bleibt um einen kurzen Bericht zu schreiben.
Nachdem wir am Montag den Girotross in Barbagelata während einiger Minuten an uns vorbeigezogen ist, haben wir am Dienstag - den wir eh als Ruhetag vorgesehen hatten - Zeit, das ganze Spektakel aus nächster Nähe zu beobachten. Das ist ganz interessant und beim Einschreibeprozess rollen die Pros gemütlich an uns vorbei und wir mischen uns in das Getümmel von Begleitfahrzeugen, Teambussen und Fahrern in der Vorbereitungsphase. mehr...

Pass: Jeur Brulee (1533 m)


Alpen, Waadtländer Alpen, Wallis

Bild 14.05.2015 | Beigesteuert von poli Mail an Absender
Bei Martigny im Unterwallis macht die Rhône einen markanten Knick nach Nordwesten. Diese Stelle wird Rhôneknie genannt. Genau in der Kniekehle beginnt ein steiler Grat, welcher Richtung Norden bis hinauf zum 2091 Meter hohen Aussichtsberg Sex Carro führt. Gut tausend Meter über dem Talboden befindet sich auf einer kleinen Geländeterrasse die kleine Siedlung Jeur Brulee. Die paar Ferienhäuser werden durch eine spektakuläre und stellenweise enorm steile Straße erschlossen.

Der Beginn der Auffahrt liegt rund drei Kilometer östlich des Rhôneknies beim Weindorf Fully. Nachdem die ersten Höhenmeter in den Weinbergen über dem Ort gewonnen werden, quert die Straße nach Westen und erreicht auf knapp 900 Metern Höhe die scharfe Geländekante. mehr...

Pass: Passo dei Carpinelli (840 m)


Apennin, Nördlicher Apennin, Toskana

13.05.2015 | Beigesteuert von christoph Mail an Absender
Den Nordwesten der Toskana bilden zwei Regionen. Die eine, in Mitteleuropa halbwegs bekannte Region ist die Garfagnana, eingebettet zwischen dem Apenninhauptkamm im Norden und den Apuanischen Alpen im Süden. Die Region ist dünn besiedelt und lediglich in dem prägenden Flußtal des Fiume Serchio finden sich wesentliche Ortschaften. Die andere Region, die Lunigiana nördlich der Garfagnana, umfasst praktisch das Gebiet des Fiume Magra mit seinen Nebenflüssen. Nur Pontremoli kann als Stadt bezeichnet werden, alles andere sind mehr oder weniger große Dörfer mit einer recht dünnen touristischen Infastruktur.
Der Passo dei Carpinelli beschreibt den Scheitelpunkt der Provinzstraße 445 und trennt die Garfagnana von der Lunigiana. mehr...

Formaufbau in Ligurien: Auf zum Giro


Apennin, Nördlicher Apennin, Ligurien
138,4 km / 2803 Hm

Bild 12.05.2015 | Beigesteuert von helmverweigerer Mail an Absender
Besuch beim Giro in Barbagelata
Nach zweit Tagen Einrollen, Kennenlernen, die passende Gruppe finden und das phantastische Wetter geniessen stand heute mit einer tollen Tour und einem Besuch beim Giro d' Italia 2015 ein besonderer Tag an.
Pünktlich um 9:30 Uhr fuhren zwei Gruppen, Gruppe 3 und Gruppen 1 & 2 gemeinsam, vom Hotel in Chiavari los.
Zunächst gemütlich weit das Fontanabuona Tal hinauf, wo uns bereits grandiose Giro Stimmung empfängt. Das Tal erstrahlt in Rosa, alles in Vorbereitung auf die Durchfahrt des Giro am späten Nachmittag.
Mit dem Abzweig hinauf nach Rossi (Portello war nicht möglich, da wegen Erdrutsch gesperrt) ändert sich das Bild von Party Stimmung zu traumhafter, einsamer Landschaft. mehr...

Pass: Passo del Bracco (615 m)


Apennin, Nördlicher Apennin, Ligurien

Bild 12.05.2015 | Beigesteuert von helmverweigerer Mail an Absender
Der Passo del Bracco führt aus dem südlichen Ende des tigullischen Golfes bei Sestri Levante in die zerklüftete Region der Cinque Terre.
Es ist nach Kenntnisstand des Autors der einzige Pass in Ligurien, der an der bekannten Via Aurelia liegt. Diese Römerstraße wurde 241 v. Chr. von Gaius Aurelius Cotta in Auftrag gegeben und führte in ihrem Endausbau über 962 km von Rom bis nach Arles in Frankreich. Der italienische Teil der Straße trägt die Bezeichnung SS1 (Staatsstraße 1) oder eben Aurelia.
Die Tatsache, dass die als Küstenstraße konzipierte Aurelia beim Passo del Bracco auf über 600 Höhenmeter klettern muss, sagt einiges über die landschaftliche Charakteristik aus. mehr...

Pass: Barbagelata (1121 m)


Apennin, Nördlicher Apennin, Ligurien

Bild 11.05.2015 | Beigesteuert von helmverweigerer Mail an Absender
Barbagelata ist kein eigentlicher Pass, sondern ein kleines Dorf auf der Fahrt von Montebruno zum Passo della Scoglina. Da sich die Siedlung fast 200 Meter über dem Pass befindet, rechtfertigt das Höhenprofil, Barbagelata als eigenständigen Pass zu bezeichnen. Die Straße verbindet das Val Trebbia mit einem Seitental des Val d’Aveto. Am Ende dieses Seitentals befindet sich der Passo della Scoglina. Die Straße über Barbagelata stellt daher eine Parallelverbindung zum Passo Fregarolo dar. Da sie einfacher zu fahren ist und zudem schönere Ausblicke bietet, wird diese Variante oftmals der Fahrt über den Passo del Fregarolo vorgezogen.
Die Siedlung selbst ist nichts Besonderes. mehr...

Tour: Rund um Kempten


Allgäuer Alpen, Allgäu, Alpen, Bayern, Tirol, Baden-Württemberg
1 Tag / 163,6 km / 2178 Hm

10.05.2015 | Beigesteuert von Fleifi Mail an Absender
Schöne, etwas andere Tour um Kempten. mehr...

Pass: Dierona (686 m)


Troodos

10.05.2015 | Beigesteuert von Möstimoto Mail an Absender
Dierona ist ein Dorf im Bezirk Limassol in den südlichen Ausläufern des Troodos-Gebirges in der Region Pitsilia. Es liegt an der Straße F128 zwischen Germasogeia und Arakapas. Das Dorf befindet sich ca. 3 km unterhalb der namenlosen Passhöhe, die wir mangels Alternativen hier mit dem Namen des Dorfes bezeichnen.
Was macht diesen Anstieg besonders? Das schönste gegenüber vielen anderen Anstiegen auf Zypern ist, dass man viele Kehren und Kurven hat, die einem immer wieder tolle Blicke zurück ermöglichen. Dazu gibt es so gut wie keinen Verkehr und eine kontinuierliche, anspruchsvolle, aber nie fiese Steigung.
mehr...

Pass: Col du Petit Mont Cenis (2182 m)


Alpen, Grajische Alpen, Rhône-Alpes

Bild 09.05.2015 | Beigesteuert von BabaJo Mail an Absender
Sicherlich lässt sich darüber streiten, ob der Col du Petit Mont Cenis als eigener Anstieg von Lanslebourg zu werten ist oder nur als sanfter Abstecher vom Col du Mont Cenis. Einigkeit dürfte hingegen über die einzigartige Schönheit der Natur herrschen, durch die sich die kleine Straße zum Pass schlängelt. Obwohl der Col du Petit Mont Cenis nur einige Kilometer südlich vom Col du Mont Cenis liegt, kennen den kleinen Bruder – der höher ist als sein großer Bruder – nur relativ wenige.
Auf der Strecke ab dem Lac du Mont Cenis zeigt sich die traumhafte Kulisse des Massif du Mont Cenis in ihrer ganzen Wildheit. In den Morgen- und Abendstunden tummeln sich auf der Hochebene vor dem Pass unzählige Murmeltiere. mehr...

Pass: Kleinhöchberg (474 m)


Schwäbisch-Fränkischer Wald, Löwensteiner Berge, Mainhardter Wald, Baden-Württemberg

Bild 08.05.2015 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Das beschauliche Kleinhöchberg ist ein kleines, verträumtes Nest, welches, eingerahmt von Feldern, Weiden und tiefen Wäldern, auf einer weiten Lichtung über den Tälern der Murr, der Lauter und des Fischbachs liegt. Viel los ist hier oben nicht. Wenn wundert’s, schließlich hat das Sträßlein von Sulzbach an der Murr, welches über den Ort ins Fischbachtal führt, keinerlei Bedeutung. Viele Menschen leben hier oben schließlich nicht. Für Wanderer und erschöpfte sowie gerne mal pausierende, weil lebensfrohe Radler ohne jeglichen Leistungsdruck gibt es in Kleinhöchberg ein hübsches, kleines Café mit Terrasse quasi auf der Straße.
Empfohlen sei euch aber eine einsame Bank in einer Sackgasse etwas oberhalb des Ortes an einem im Wald nicht mehr asphaltierten Weg nach Großhöchberg, welche ich nur durch einen Verfahrer fand und mit einer herrlichen Aussicht aufwartet. mehr...

Pass: Wiedhagalpe (1436 m)


Alpen, Allgäu, Allgäuer Alpen, Bayern

Bild 06.05.2015 | Beigesteuert von hivibub Mail an Absender
Die Wiedhagalpe ist eine von vielen bewirtschafteten Alp- oder Almhütten im Allgäu. Sie liegt südlich von Oberjoch auf etwa 1430 Metern Höhe unterhalb des Iselergrats. Die Hütte ist nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter geöffnet, was wohl daran liegen mag, dass hier oben ein Skilift endet. In der Übergangszeit, also Herbst und Frühling, kann man allerdings nicht mit einer Bewirtung rechnen, was der Autor am eigenen Leib erfahren musste. Die Auffahrt lohnt aber trotzdem, denn von hier aus genießt man einen schönen Ausblick auf das tieferliegende Oberjoch und die angrenzenden Alpentäler, wie das Hindelanger Tal.
Ebenso hat man die Möglichkeit, das Fahrrad stehen zu lassen und beispielsweise weiter in Richtung Iselerplatzhütte zu wandern, welche wiederum oberhalb der mit dem Rennrad erreichbaren Ochsenbergalpe liegt. mehr...

quaeldich-Team bei Rad am Ring: Jans Vorbereitung



24,2 km / 595 Hm

Bild 05.05.2015 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Schon letztes Jahr habe ich mir als Vorbereitungsziel für die Deutschland-Rundfahrt die 1.000 km pro Monat auf die Fahnen geschrieben. Da ich mein Trainingspensum in den Frühlings- und Sommermonaten wegen der Planungsaktivitäten der diversen Reisen, vor allem der diesjährigen Deutschland-Rundfahrt von Flensburg nach Garmisch, nicht steigern kann, mussten diese Kilometer also auch im Winter eingefahren werden.
Bis Mitte Februar klappte das gut, dann warfen mich einige nickelige Krankheiten zurück, so dass ich jetzt, Anfang Mai, ziemlich genau 1.000 km im Rückstand bin. Dafür beginnt nach dem Saisonauftakt in Ligurien der Druck zurück zu kommen, und ich konnte zuletzt eine erste zügige Tour durch die Rauener Berge unternehmen. mehr...

Meldung: Reise Toskana - Letzte Buchungs-Chance bis 15.05.2015


Bild 05.05.2015 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Für die Reise in die Toskana vom 06. bis 13.06.2015 ist noch ein Einzelzimmer oder wenn zwei Leute gemeinsam buchen ein Doppelzimmer verfügbar.
Am 15.05. müssen wir es an das Hotel "zurückgeben". Von daher besteht nur noch für kurze Zeit die Gelegenheit zu der seit langem ausgebuchten Reise mitzukommen.
Interessierte an dem Platz melden sich bitte direkt an , da die Anmeldung bereits geschlossen ist. mehr...

Tour: Christi Himmelfahrtskommando: Wien - Linz


Mühlviertel, Kleiner Heuberg, Oberösterreich, Niederösterreich
1 Tag / 204,4 km / 1590 Hm

Bild 05.05.2015 | Beigesteuert von Roli Mail an Absender
Gemeinsam mit dem VICC von Wien nach Linz inklusive Anstieg am Schluss. Geplant für 14. Mai 2015.

Stay tuned! mehr...

Pass: Skopus (796 m)


05.05.2015 | Beigesteuert von spinatwachtel Mail an Absender
Jerusalem ist die Stadt auf sieben Bergen. Einer davon ist Skopus (Mt. Scopus, Har Hatzofim) mit seinen 826 Metern Höhe. Er bildet den nordlichen Abschluss einer kleinen Bergkette im Osten der Stadt. Hier befinden sich seit 1925 die Hebräische Universität und das Hadassah-Krankenhaus. Während des israelischen Unabhängigkeitskrieges (1947–49) wurde die Bergkuppe von jüdischen Truppen gehalten und bildete nach dem Waffenstillstand bis zum Sechstagekrieg von 1967 eine israelische Exklave in der von Jordanien besetzten Westbank. Aber schon in früheren Jahrhunderten bzw. -tausenden war der Berg Gegenstand militärischer Auseinandersetzungen. Im Jahr 70 lagerten hier römische Truppen und 1099 die Kreuzfahrer. mehr...

Meldung: Zeitplan der Abschlussparty auf der Zugspitze


Bild 04.05.2015 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Am Dienstag, den 29. April haben wir die Ankunft der Deutschland-Rundfahrt Flensburg-Garmisch am Hotel am Badersee und die Örtlichkeiten der Abschlussparty auf der Zugspitze in Augenschein genommen.

Von der Ankunft am Hotel am Badersee über die Fahrt mit der Zahnradbahn zum Zugspitzplatt und weiter mit der Seilbahn zur Panoramalounge auf 2962 m Höhe bis hin zum Buffet und zur Party ebendort wird es ein unvergesslicher Abend werden, so viel steht fest.

Lest weiter für den genauen Ablauf. Und die Bilder sagen mehr als 1000 Worte. mehr...

Pass: Col des Gentianes (2885 m)


Alpen, Walliser Alpen, Wallis

Bild 03.05.2015 | Beigesteuert von poli Mail an Absender
Der Col des Gentianes ist ein Übergang zwischen dem Val de Nendaz und dem Val de Bagnes im Südwesten des Kantons Wallis. Auf der Passhöhe steht eine Seilbanstation, von welcher aus der 3329 Meter hohe Mont Fort erschlossen wird. Von beiden Seiten her kann der Pass mit der Seilbahn erreicht werden. Von Nordosten startet die Bahn in Siviez, von Westen in Verbier. Das ganze gehört zum riesigen Skigebiet 4 Vallées.
Zum Bau der Seilbahnen und für den Unterhalt der Skipisten baute man auf der Westseite eine Werkstraße. Die Passhöhe liegt in hochalpinem Gelände. mehr...

Pass: Öchsenberg-Dietrichsberg (536 m)


Rhön, Kuppenrhön, Thüringen

Bild 02.05.2015 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
Die zwei nördlichsten Basaltkuppen der thüringischen Rhön sind der 627 m hohe Öchsenberg, oft nur Öchsen genannt, und der 669 m hohe Dietrichsberg. Der Öchsen liegt nur drei Kilometer Luftlinie von Vacha an der Werra, welche die Rhön nach Norden abgrenzt, entfernt. Die Steinbogenbrücke über die Werra verbindet Vacha mit dem hessischen Philippsthal. Hier verlief zu Zeiten der deutschen Teilung die Grenze mit teils kuriosen und menschenverachtenden Auswüchsen.
Der Öchsen verlor durch den Basaltabbau, insbesondere seit der Intensivierung ab 1964, eine Kelten-Wallanlage, die Gaststätte des Rhönklubs (mit Eseln musste das Wasser heraufgeschafft werden), den Bismarckturm und 15 Meter seiner Höhe. mehr...

Meldung: Wieder ein Doppelzimmer frei in den Bergamasker Alpen vom 11.07 bis 18.07.2015


Bild 30.04.2015 | Beigesteuert von helmverweigerer Mail an Absender
Aufgrund von Stornierungen ist auf der seit längerem ausgebuchten Wochenreise durch die Begamasker Alpen (welche 2016 NICHT stattfinden wird) wieder ein Doppelzimmer frei. mehr...

Meldung: Wieder ein Doppelzimmer frei in den Vogesen vom 04.06.2015 bis zum 07.06.2015


Bild 28.04.2015 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
In unserem Vogesenwochenende vom 04.bis 7. Juni 2015 ist überraschend die Warteliste geleert und wieder ein Doppelzimmer frei geworden. Wenn du noch ein Vorbereitungswochenende auf deine Saisonziele brauchst – schau dir das Wochenende an und fahre mit uns. Allein oder mit deiner Partnerin / deinem Partner.

Alle Infos zum Vogesenwochenende. mehr...

Meldung: Jura Wochenende 30.4. bis 3.5.15 - Platz im DZ frei


27.04.2015 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Für das Trainingswochenende im Jura ist verletzungsbedingt kurzfristig ein Platz in einem Doppelzimmer frei geworden.
Interessierte können sich direkt an wenden. mehr...

Meldung: Toskana Reise vom 6.6. bis 13.6.2015 wieder ein Zimmer frei


Bild 24.04.2015 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Für die Toskana Reise ist leider unfallbedingt wieder ein Platz frei geworden.
Es ist ein Einzelzimmer, es ist aber auch möglich noch ein Doppelzimmer zu bekommen, falls zwei Personen gemeinsam buchen möchten.

Wendet Euch bei Interesse, egal ob EZ oder DZ, direkt an Lutz (), da die Buchung bereits geschlossen ist. mehr...

Meldung: Savoyer Alpen 2015: WIeder Platz im Einzelzimmer frei


Bild 22.04.2015 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für unsere Rennradwoche in den Savoyer Alpen haben wir nun wieder einen Platz im Einzelzimmer frei.
Link zur Anmeldung.

Nach Rücksprache können wir das Einzelzimmer für zwei interessierte Personen möglicherweise auch in ein Doppelzimmer umwandeln – nehmt mit uns Kontakt auf, wenn ihr daran interessiert seid. mehr...

Meldung: SuperGiroDolomiti mit quaeldich.de - letzte Plätze


Bild 11.04.2015 | Beigesteuert von Roli Mail an Absender
Die Saison schreitet voran und der SuperGiroDolomiti rückt näher. Wenn ihr diesen schweren Alpenmarathon mit quaeldich.de erleben wollt, dann habt ihr noch wenige Tage, bis 15. April, Zeit, um dabei zu sein und das schicke Team-Trikot im Race-Schnitt dann auch beim Rennen zu haben.
Danach ist eine Anmeldung für unsere Woche noch möglich, jedoch werdet ihr das Trikot nicht zur Veranstaltung bekommen können. Also: Seid dabei bei einem neuen, schweren Alpenradmarathon in Osttirol, Kärnten und im Friaul! 5234 Hm warten auf 232 km auf euch. Direkt zur Anmeldung mehr...

Meldung: Dolomiten - zwei letzte freie Plätze


Bild 04.04.2015 | Beigesteuert von Roli Mail an Absender
Bei der eigentlich schon ausgebuchten Rennradreise durch die Dolomiten vom 5. bis 12. September 2015 gibt es aktuell wieder zwei freie Plätze im Doppelzimmer. Interessierte können sich direkt auf der Reiseseite anmelden.
Wer noch unentschlossen ist, sollte sich einfach die Bilder von der 2013er Austragung ansehen. mehr...

Meldung: Toskana: Einzelzimmer frei geworden


Bild 24.03.2015 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
EDIT 25.03.2015: Der Platz ist bereits gebucht worden

Bei der Toskana Reise vom 6.6. bis 13.6.2015 ist ein Einzelzimmer frei geworden.
InteressentInnen können sich direkt auf der Reiseseite anmelden. mehr...

Meldung: Toskana 2015: Letztes Doppelzimmer


Bild 27.12.2014 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Bei der Toskanareise vom 6.6. bis 13.6.2015 ist noch genau ein Doppelzimmer frei. Für die Einzelzimmer gibt es bereits eine Warteliste. mehr...

Meldung: SuperGiroDolomiti mit quaeldich.de - ein Alpenradmarathon


Bild 11.12.2014 | Beigesteuert von Roli Mail an Absender
Ihr wolltet immer schon an einem harten Alpenradmarathon teilnehmen? Eventuell einem Marathon, der härter als der Ötztaler eingestuft wird? Seit 2014 gibt es bei der Dolomitenradrundfahrt in Lienz eine solche Herausforderung, den SuperGiroDolomiti. Auf 232 km sind 6 Anstiege mit insgesamt 5234 Hm zu überwinden.
Wir bieten euch jetzt die Chance mit guter Vorbereitung einen der nur 1000 Startplätze zu bekommen und Teil des quaeldich.de-Team SuperGiroDolomiti zu sein. Dabei verbringen wir schon einige Tage vor dem Marathon in Lienz in Osttirol und fahren dabei auf zwei Teile die Strecke ab. Natürlich bleibt genug Zeit zur Erholung, um am Renntag in Topform zu sein. mehr...

Meldung: Lang ersehntes Update vom Schweizer-Kreuz-Trikot


08.12.2014 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Lang ersehntes Update vom Schweizer-Kreuz-Trikot.
Auf der Brust: die Höhenmeter-reichsten
Auf dem Rücken: die schönsten Schweizer Pässe.
Jetzt im quaeldich-Shop.
mehr...

Meldung: Toskana: Nur noch 3 Plätze!


02.12.2014 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Damit es einigen nicht so geht wie bei der Deutschland Rundfahrt, wo plötzlich ausgebucht war und Interessenten noch mit wollten:
Für die Toskana gibt es aktuell noch ein Einzel- und ein Doppelzimmer. Also 3 Plätze sind noch frei.
Aktuell sieht es auch so aus, dass wir keine zusätzlichen Zimmer bekommen können. mehr...

Meldung: Flensburg-Garmisch: ausgebucht!


Bild 29.11.2014 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Voller Stolz können wir verkünden, dass gestern noch der letzte Platz für die Deutschland-Rundfahrt Flensburg-Garmisch vom 3.-11. Juli weggegangen ist.
180 Personen investieren 7 Tage Urlaub für dieses Unterfangen. Dieses Vertrauen wird unser Ansporn sein.

Eine Warteliste ist eingerichtet. Bitte kontaktiert uns dafür über das Anfrage-Formular.

In den nächsten Tagen überlegen wir uns, wie wir den ganzen enttäuschten Einzeletappen-Interessenten etwas Schönes bieten können. mehr...

Meldung: Deutschland-Rundfahrts-FAQ online


Bild 18.11.2014 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Für die wichtigsten wiederkehrenden Fragen haben wir nun eine FAQ auf der Deutschland-Rundfahrts-Homepage eingerichtet. FAQ ansehen.

Hier werden (hoffentlich) alle Fragen rund um die Rundfahrt, Anreise, Gepäck und Hotels übersichtlich geklärt. Alles steht natürlich ausführlich in der Ausschreibung. Aber wer liest die schon?

Es ist Mitte November, und wir haben nur noch 40 freie Plätze für Flensburg-Garmisch. Denkt dran: Once in a lifetime! mehr...

Meldung: Toskana 2015 - Plätze werden knapp


Bild 01.11.2014 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Obwohl der Termin noch einige Monate entfernt liegt, werden die Plätze für die Toskana-Reise bereits knapp.
Aktuell sind noch 3 Einzel- und 2 Doppelzimmer frei.

Wer also dabei sein möchte sollte nicht mehr zu lange zögern.

Informationen zur Reise
Anmeldung zur Reise mehr...

Meldung: Bergamasker Alpen: ausgebucht!


Bild 30.10.2014 | Beigesteuert von helmverweigerer Mail an Absender
Ich freue mich dass unser neues Reiseangebot in die Bergamasker Alpen grossen Anklang gefunden hat und noch vor Ende Oktober die letzten Plätze gebucht wurden.
Gerne führe ich auch eine Warteliste. Falls ihr euch auf selbiger eintragen wollt, benutzt am liebsten die «Frage stellen» Funktion auf unserer Reisewebsite:
http://reisen.quaeldich.de

Lukas

mehr...

Meldung: Sierra-Nevada: Ausrollen am Meer zum Cabo de Gata


Bild 13.10.2014 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Lockere 55-km-Ausrollrunde geplant zum Leuchtturm am Cabo de Gata.
Dort sehen wir einige Serpentinen am Horizont, die wir noch erkunden. Steil führen sie nach oben, der Belag findet sich in Auflösung. Herrliche Blicke, dann herrlicher Café am Strand.

Mit den besten Genesungswünschen an den gestern gestürzten (abends lachte er schon wieder – Respekt!) endet hiermit die Berichterstattung von der Sierra-Nevada-Umrundung. Grandios wars! Danke an Velo Andaluz für die gelungene Partnerschaft.

Track auf Strava mehr...